Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Behandlung wegen fehlendem Corona-Test verweigert: Chinesin erleidet Fehlgeburt

CC0 / StockSnap / Pixabay / Schwangere Frau (Symbolbild)
Schwangere Frau (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.01.2022
Abonnieren
Eine Frau in der chinesischen Millionenstadt Xi'an hat laut lokalen Medienberichten wegen eines abgelaufenen Corona-Tests nicht rechtzeitig ins Krankenhaus kommen können und eine Fehlgeburt erlitten.
Den Angaben zufolge musste die hochschwangere Frau zwei Stunden lang vor dem Krankenhaus warten, weil ihr Corona-Test kurz zuvor abgelaufen und nicht mehr gültig war.
Auf einem auf Youtube verbreiteten Video ist zu sehen, wie die Frau vor dem Krankenhausgebäude auf einem Hocker sitzt und Blut an ihren Beinen herunterläuft. Der Fall erregte breite öffentliche Aufmerksamkeit.
Wie aus einer Mitteilung der Regierung am Donnerstag folgt, wurde der Generaldirektor des Gaoxin-Krankenhauses, Fan Yuhui, suspendiert. Auch die Leiter der Ambulanz und der medizinischen Abteilung seien entlassen worden.
Menschen in Xi'an stehen Schlange, um auf Coronavirus getestet zu werden - SNA, 1920, 23.12.2021
Corona-Ausbruch in China: Lockdown für 13-Millionen-Stadt Xi'an
Wegen eines Corona-Ausbruchs gilt in Xi'an mit 13 Millionen Bewohnern seit zwei Wochen ein harter Lockdown. Menschen dürfen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen. Ausnahmen sind kaum erlaubt. Jede Familie kann ein Mitglied bestimmen, das alle zwei Tage einkaufen gehen darf. Neben der Ausgangssperre sollen Massentests dabei helfen, den Ausbruch einzudämmen.

Chinas Null-Covid-Politik

Mit derart rigiden Maßnahmen hat China, das eine Null-Covid-Politik verfolgt, das Virus weitgehend in den Griff bekommen. Seit mehr als einem Jahr ist es um die Pandemielage in der Volksrepublik deutlich besser bestellt als in vielen anderen Ländern. Das tägliche Leben und die Wirtschaft haben sich längst normalisiert. Allerdings hat die ansteckendere Delta-Variante seit Herbst mehrere Ausbrüche verursacht. Und jetzt fürchten Verantwortliche die hochinfektiöse Omikron-Variante, die sich noch schneller ausbreitet.
China riegelt Stadt Zhengzhou wegen weniger Corona-Fälle ab - SNA, 1920, 04.01.2022
China riegelt erneut Stadt wegen weniger Corona-Fälle ab
Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (Stand 5. Januar) haben sich in China seit Beginn der Pandemie 132.901 Menschen mit Covid-19 angesteckt. In den zurückliegenden 24 Stunden wurden 164 Corona-Neuinfektionen registriert. 5699 Menschen sind an oder mit dem Erreger gestorben. Den Angaben zufolge wurden in China bisher 2.848.898.000 Impfdosen verabreicht.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала