Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Telefonat zwischen Biden und Selenski – USA sichern Ukraine Unterstützung zu

© AP Photo / Evan VucciJoe Biden und Wladimir Selenski - Treffen in Washington
Joe Biden und Wladimir Selenski - Treffen in Washington - SNA, 1920, 03.01.2022
Abonnieren
Der US-amerikanische Präsident Joe Biden hat ein Telefonat mit seinem ukrainischen Amtskollegen, Wladimir Selenski, geführt. Pressesprecherin Jen Psaki erläuterte am Sonntag in einer Mitteilung, dass die USA der Ukraine ihre Unterstützung im Konflikt mit Russland zugesichert haben.

„Präsident Biden machte deutlich, dass die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten und Partner entschlossen reagieren werden, wenn Russland weiter in die Ukraine einmarschiert“, so Psaki.

Biden bekräftigte das Engagement der Vereinigten Staaten für die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine.
Vertrauensbildende Maßnahmen könnten demnach zur Deeskalation der Spannungen im Donbass führen. Biden betonte die Bedeutung der aktiven Diplomatie in Bezug auf die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen, sowie für das Normandie-Format.
Laut Pressesprecherin ist für den US-Präsidenten auch die Umsetzung des Prinzips „Nichts über Sie ohne Sie“ von großer Bedeutung. Die Aussage bezog sich auf den bilateralen strategischen Stabilitätsdialog kommende Woche.
Ukrainische Streitkräfte - SNA, 1920, 02.01.2022
Ukrainische Streitkräfte besetzen Schule - Miliz der Volksrepublik Lugansk
Es sind Gespräche zwischen den USA und Russland in Genf geplant, sowie im Rahmen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). In diesem Monat wird die erste Sitzung des Nato-Russland-Rates seit zweieinhalb Jahren stattfinden.
Anfang November hatte der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, Admiral John Kirby, Russland vorgeworfen, Truppen an der Grenze zur Ukraine stationiert zu haben. Diesen Anschuldigungen schlossen sich zahlreiche Nato-Mitgliedsstaaten an, darunter Deutschland und Frankreich. Moskau wies diese Vorwürfe mehrfach zurück und betonte die Bedeutung seiner Forderung nach gegenseitigen Sicherheitsgarantien in Europa. Die Volksmiliz der selbsternannten Volksrepublik Lugansk berichtete wiederholt von militärischen Aktivitäten der ukrainischen Streitkräfte, trotz Maßnahmen zur Kontrolle der Einhaltung des Waffenstillstandes.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала