Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Berlin begrüßt EU-Klassifizierung von Gas als Übergangsenergie

© SNA / Alexej Witwitskij / Zur BilddatenbankHauptquartier der EU-Kommission in Brüssel
Hauptquartier der EU-Kommission in Brüssel - SNA, 1920, 02.01.2022
Abonnieren
Die EU-Kommission will Gasenergie als klimafreundlich einstufen. Die Bundesregierung hat am Sonntag dieses Vorhaben positiv bewertet.
„Für die Bundesregierung ist Erdgas vor dem Hintergrund der Ausstiege aus der Kernenergie und aus der Kohleverstromung eine wichtige Brückentechnologie auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität“, kommentierte ein Regierungssprecher am Sonntag die Brüsseler Pläne. „Daher ist es zu begrüßen, dass dazu Bestimmungen enthalten sind.“ Diese müssten allerdings im Detail noch analysiert werden. „Die Haltung der Bundesregierung zur Kernenergie ist unverändert. Die Bundesregierung ist weiterhin der Überzeugung, dass Kernenergie nicht als nachhaltig einzustufen ist“, fügte der Sprecher hinzu.
Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck sowie Umweltministerin Steffi Lemke hatten sich am Samstag allerdings gegen die Pläne der EU-Kommission zur Atomkraft ausgesprochen. Vor allem wurde dabei über die Klassifizierung der Atomenergie als nachhaltig kritisch diskutiert.
Die Brüsseler Behörde hatte in der Silvesternacht in einem Entwurf vorgeschlagen, grüne Technologien wie Solar- und Windenergie von denen wie Atom und Gas zu unterscheiden. Eine solche Art Klassifizierung soll dazu beitragen, dass Investoren verstärkt nachhaltige Energien fördern würden. Die EU-Mitgliedstaaten haben nun bis zum 12. Januar Zeit, auf den Entwurf zu reagieren.
Atomkraftwerk (Symbolbild)  - SNA, 1920, 01.01.2022
Kernkraft und Erdgas könnten als „grün“ eingestuft werden – Entwurf der EU-Kommission
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала