Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ukraine sperrt Häfen für russische Schiffe

© AFP 2021 / Olekander GimanowDie französische Mehrzweckfregatte (FREMM) Auvergne D654 dockt am 24. Dezember 2021 im Hafen der ukrainischen Schwarzmeerstadt Odessa an.
Die französische Mehrzweckfregatte (FREMM) Auvergne D654 dockt am 24. Dezember 2021 im Hafen der ukrainischen Schwarzmeerstadt Odessa an.  - SNA, 1920, 01.01.2022
Abonnieren
Vor einem Jahr hat das ukrainische Parlament ein Gesetz beschlossen, das russischen Schiffen den Zugang zu den inneren Gewässern der Ukraine verwehrt. Ab Samstag tritt dieses nun in Kraft. Ein entsprechender Text liegt auf der Webseite der Werchowna Rada vor.
Demnach dürfen Schiffe, die unter der Flagge des „Aggressorstaates“ (wie Russland in der Ukraine genannt wird – Anm. d. Red.) fahren, keine Passagiere und Fracht mehr auf internationalen Fahrten zwischen Flusshäfen befördern. Das Verbot betrifft auch die Küstenschifffahrt auf den Binnengewässern des Landes. Den russischen Staatsbürgern wird zudem nicht mehr erlaubt, ihre Boote in das staatliche Schiffsregister der Ukraine einzutragen.
Ein Nato-Kriegsschiff im Hafen von Odessa  - SNA, 1920, 24.12.2021
Nato-Kriegsschiff trifft im Hafen von Odessa ein – Bericht
Die russisch-ukrainischen Beziehungen hatten sich im Zusammenhang mit dem bewaffneten Konflikt im Donbass verschlechtert. Kiew beschuldigt Moskau der Einmischung in innere Angelegenheiten und erklärte Russland im Januar 2015 zum „Aggressorland“. Der Westen stärkte der Ukraine den Rücken und verhängte Sanktionen gegen Russland.
Der Kreml betonte wiederholt, dass sich das Land nicht in den innerukrainischen Konflikt einmische und daran interessiert sei, dass Kiew seine politische und wirtschaftliche Krise überwinde.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала