Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Rätsel des Jahres gelöst: Darüber soll Laschet im Hochwasser-Gebiet gelacht haben

© AP Photo / Markus SchreiberArmin Laschet spricht mit Journalisten nach einer Sitzung der Parteispitze der CDU in Berlin (Archivbild)
Armin Laschet spricht mit Journalisten nach einer Sitzung der Parteispitze der CDU in Berlin (Archivbild) - SNA, 1920, 31.12.2021
Abonnieren
Als Grund für den Lachanfall Armin Laschets während der Trauerrede des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier (SPD) im Hochwasser-Gebiet im Juli soll ein Witz zwischen dem CDU-Kanzlerkandidat und dem Landrat des Rhein-Erft-Kreises, Frank Rock (CDU), gedient haben. Darüber berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Donnerstag.
Nach Angaben der Teilnehmer soll Laschet während Steinmeiers Ansprache in der Katastrophenregion Erftstadt abseits in einer aus Begleitern und CDU-Politikern aus der Region bestehenden Gruppe gewartet haben. Er hätte dabei nicht verstehen können, was der Bundespräsident in die Kameras sprach, so die Umstehenden.
Markus Söder und Armin Laschet in München. Archivfoto - SNA, 1920, 10.10.2021
„Das ist keine Stichelei“: Söder schießt gegen Laschet – Saal reagiert mit Applaus
Nach ihren Worten soll die Heiterkeit in der Gruppe ausgebrochen sein, als Laschet den neben ihm stehenden Frank Rock damit neckte, Steinmeier nur mit „Herr Steinmeier“ und nicht als „Herr Bundespräsident“ begrüßt zu haben. Rock habe Laschet geantwortet, er sei so überrascht darüber gewesen, dass Steinmeier „auch so klein ist wie du“, erzählten die Teilnehmer.
Das darauffolgende Lachen hatte für viel Kritik und Empörung gesorgt, weil Laschet sich unbewusst im Hintergrund der TV-Übertragungen befand. Der Vorfall gilt nun als ein Wendepunkt im Wahlkampf bei der Bundestagswahl, weil die Umfragewerte der CDU, die bis dahin in der Sonntagsfrage geführt hatte, einbrachen und sich nicht wieder erholten. Laschet entschuldigte sich umgehend und sprach von einem Fehler.
Friedrich Merz hält die Rede am zweiten Tag des 33. Parteitages der CDU in Berlin (Archivbild)  - SNA, 1920, 25.12.2021
Vor Landtagswahlen 2022: Merz-Söder-Duo als „erfolgreiches Team der bürgerlichen Politik“ – Dobrindt
In seinem ersten großen Interview nach der Wahlschlappe Anfang November gab Laschet zu, dass der Lachanfall ihn bis heute „zu Tode“ ärgere. Der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident wechselte als Abgeordneter in den Bundestag.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала