Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Verband: Zoos im zweiten Corona-Jahr mit gemischter Bilanz

© SNA / Andrej Danitschew / Zur BilddatenbankSchafe in einem Zoo (Symbolbild)
Schafe in einem Zoo (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.12.2021
Abonnieren
Die Corona-Krise hat deutschen Zoos finanziell schwer zugesetzt. Aufgrund von Einschränkungen gab es weniger Besucher, während die Kosten auch beim Lockdown hoch blieben. Im zweiten Corona-Jahr konnten dennoch einige Tiergärten mit einem Besucherplus schließen und das Vorkrisenniveau sogar übertreffen.
Die Situation lasse sich nicht verallgemeinernd darstellen, sagte Sebastian Scholze, Pressesprecher des Verbandes der Zoologischen Gärten (VDZ), der Deutschen Presse-Agentur.
„Während einige Zoos bereits wieder mit den Besucherzahlen zufrieden sein können - teilweise registrieren sie mehr als vor der Pandemie - leiden andere weiter unter den Einschränkungen, zum Beispiel unter den ausbleibenden Touristen.“
Die Pandemie traf die Finanzen der Zoos hart. „Anders als vielleicht ein Autowerk kann man im Zoo nicht einfach das Licht ausmachen und die Tür abschließen. Die Tiere müssen gefüttert und versorgt, gerade die Warmhäuser geheizt werden“, sagte Scholze.
Älteste Eisbärin Europas Katjuscha im Berliner Zoo - SNA, 1920, 27.12.2021
„Älteste Eisbärin Europas“ gestorben: Berliner Zoo trauert um Katjuscha
Die Kosten seien auch bei geschlossenen Zoos sehr hoch. Voraussichtlich würden aber alle Mitglieds-Zoos die Pandemie finanziell überleben. Dass Menschen in weiten Teilen des Jahres 2021 in ganz Deutschland wieder in Zoos gehen konnten - wenn auch unter verschiedenen Einschränkungen - habe am stärksten zur Stabilisierung beigetragen, sagte Scholze.
„Insofern gehen wir davon aus, dass alle unsere Mitglieder die Pandemie finanziell überleben werden. Inwieweit Reserven angegriffen werden mussten und ob notwendige Investitionen jetzt erst einmal aufgeschoben werden müssen, können erst die kommenden Monate wirklich aufzeigen.“
Im ersten Pandemie-Jahr 2020 konnten die deutschen VDZ-Zoos den Angaben nach nur 22,5 Millionen Besuche zählen, nach mehr als 36 Millionen im Vorjahr. Genaue Zahlen für 2021 will der Verband im neuen Jahr vorlegen. Dem Verband der Zoologischen Gärten gehören 56 Zoos, Tierparks und Tiergärten in Deutschland an. Dazu kommen 15 in Österreich, Spanien und der Schweiz.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала