Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Tanzverbot in Berliner Clubs bleibt bestehen

CC0 / Activedia / Pixabay / Club (Symbolbild)
Club (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.12.2021
Abonnieren
Ein zuständiges Verwaltungsgericht hat das Tanzverbot für Berliner Clubs bestätigt. Zuvor hatten mehrere Antragsteller, die im Land Berlin Tanzclubs betreiben oder ähnliche Veranstaltungen organisieren, gegen das Verbot geklagt.
Ihre Eilanträge seien jedoch abgelehnt worden, so das Gericht. Zwar stelle das Verbot einen „erheblichen Eingriff in die Berufsfreiheit“ dar, mildere Mittel stünden jedoch derzeit nicht zur Verfügung. Für die Richter sei die Regelung verhältnismäßig, da sie dazu beitrage, die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern und die Infektionsgefahr zu verringern.
Bei Tanzveranstaltungen bestehe eine besonders hohe Ansteckungsgefahr durch Aerosolübertragung, argumentierten die Richter. Über einen längeren Zeitraum sei eine größere Zahl von Menschen in geschlossenen Räumen und beim Tanzen käme es zu einer erhöhten Atemaktivität. Es werde laut gesprochen angesichts lauter Musik – und bei „einer alkoholbedingten Enthemmung“ würden die Abstandsregeln typischerweise schnell vergessen.
Nach Angaben eines Gerichtssprechers hatten sich insgesamt ein Dutzend Clubbesitzer und Veranstalter gegen das Verbot gewehrt. Gegen die Beschlüsse kann jeweils Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg erhoben werden.
Gesichtsmaske auf dem Römerberg, Frankfurt am Main - SNA, 1920, 21.12.2021
Spätestens ab 28. Dezember: Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte und Genesene – Beschluss
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала