Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kickboxstar und Impfskeptiker stirbt an Covid-19

© AP Photo / Martin BaumannKrankenhaus in Bratislava, Slowakei
Krankenhaus in Bratislava, Slowakei - SNA, 1920, 26.12.2021
Abonnieren
Frédéric Sinistra, ein prominenter impfkritischer Kickboxer aus Belgien, ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.
Der 41-jährige Kampfsportler soll Ende November die Corona-Symptome gezeigt haben und sei in ein Spital eingeliefert worden. Vor allem sei seine Lungenfunktion betroffen worden, berichten lokale Medien am Sonntag. Nach einiger Zeit soll er sich selbst aus dem Krankenhaus entlassen haben.
Am 13. Dezember meldete sich Sinistra zum letzten Mal auf Facebook: „Danke für eure Unterstützung. Ich erhole mich zu Hause, wie es sein sollte. Ich werde tausendmal stärker zurückkommen.“ Drei Tage später wurde bekannt, dass die Ansteckung mit dem Coronavirus ihm das Leben gekostet habe.
Laut seiner Frau ist ihr Mann allerdings nicht an Corona gestorben. „Er ist nicht an Covid verstorben. Er hätte niemals akzeptiert, dass man das, was ihm passiert ist, dazu benutzt, um Angst zu verbreiten und die Impfung durchzusetzen.“
Sinistra war dreifacher Welt- und viermaliger Europameister. Er wurde unter anderem als der „stärkste Mann Belgiens“ bezeichnet. Die Kickboxlegende aus Lüttich war auch ein bekannter Corona-Leugner und Impfgegner und soll daran geglaubt haben, dass seine Fitness und sein junges Alter ihn vor dem Virus schützen würden.
Coronavirus - SNA, 1920, 03.12.2021
Mit 64 Jahren: Christlicher TV-Prediger und Impfgegner Marcus Lamb stirbt an Corona
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала