Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russische Kamikaze-Drohnen vernichten Ölraffinerie von Terroristen in Syrien

© SNA / Michail Woskresenski / Zur Bilddatenbank"Selbstmord"-Drohne des Typs ZALA Lanzet-3
Selbstmord-Drohne des  Typs ZALA Lanzet-3  - SNA, 1920, 25.12.2021
Abonnieren
Das russische Verteidigungsministerium hat ein Video von der Zerstörung einer Ölraffinerie von Terroristen in Syrien durch patrouillierende Fluggeräte veröffentlicht. Der Kurzfilm wurde vom Journalisten des TV-Senders „Rossija 1“ Alexander Rogatkin auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht.
Wie Rogatkin auf seinem Telegram-Kanal erläuterte, haben russische Sonderoperationskräfte eine kleinere Ölraffinerie in der Provinz Hama mit zwei Patrouillendrohnen, vermutlich vom Typ „Lanzet“, vernichtet.
Das Verteidigungsministerium hatte in der vergangenen Woche ein im April 2020 aufgezeichnetes Video gezeigt, auf dem syrische Terroristen und ihre Waffen mit „Lanzet“-Drohnen vernichtet wurden. Dem Bericht zufolge wurden damals zwei Terroristen getötet. Einer davon Namens „Sniper Tow“ soll damit geprahlt haben, rund 30 Panzer und Hubschrauber der syrischen Regierungstruppen mit US-amerikanischen Raketenkomplexen TOW vernichtet zu haben. Bei dem anderen handelt es sich um den Feldkommandeur Abu al-Walid.
Das unbemannte Fluggerät vom Typ „Lanzet“ wurde beim Unternehmen ZALA AERO entwickelt, das zum russischen Kalaschnikow-Konzern gehört. Das moderne Fluggerät kann sich eine halbe Stunde lang in der Luft befinden und bis zu drei Kilogramm Munition tragen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала