Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zahl vermisster Minderjähriger in Deutschland gestiegen – BKA

CC0 / byrev / Pixabay / Puppe (Symbolbild)
Puppe (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.12.2021
Abonnieren
Im Vergleich zu 2020 sind in diesem Jahr laut Bundeskriminalamt mehr Minderjährige in Deutschland als vermisst gemeldet worden.
Vermisstenfälle werden von Vermisstenstellen des Bundeskriminalamtes (BKA) sowie durch die 16 Landeskriminalämter in dem elektronischen Informationssystem der Polizei registriert.
„Alle Minderjährigen werden als vermisst betrachtet, wenn sie ihren gewohnten Lebenskreis verlassen haben und ihr Aufenthalt (dem Sorgeberechtigten) unbekannt ist“, teilte das BKA in einer Mitteilung mit.
Anfang März waren insgesamt 8044 Fälle von vermissten Personen verzeichnet worden. „Mehr als zwei Drittel aller Vermissten sind männlich. Etwa die Hälfte aller Vermissten sind Kinder und Jugendliche“, sodas BKA.
Der DPA vorliegende Informationen zeigen, dass Anfang Dezember im Informationssystem der Polizei 4763 Minderjährige als verschwunden registriert waren. Es waren 1604 vermisste Kinder und 3159 Jugendliche. Im Jahr 2020 waren zum gleichen Zeitpunkt 4433 Minderjährige als vermisst gemeldet.
Rettungsarbeiten nach Erdrutsch in Jade-Mine in Myanmar - SNA, 1920, 22.12.2021
Erdrutsch in myanmarischer Jade-Mine: Mindestens vier Tote und bis zu 100 Vermisste
Das BKA verzeichnet separat Fälle von verschwundenen jungen Geflüchteten. Seit April können bei Kindern ab sechs Jahren zu Identifizierungszwecken Fingerabdrücke genommen werden, zuvor war dies nur bei über 14-Jährigen zulässig. Nichtsdestotrotz waren es Anfang Dezember laut DPA 1736 Personen, ein Jahr zuvor noch rund 1600 verschwundene junge Flüchtlinge.
Die Aufklärungsquote von Vermisstenfällen, bei denen Kinder involviert sind, liegt laut BKA bei über 90 Prozent. Nur drei Prozent aller vermissten Personen sind länger als ein Jahr nicht auffindbar. Etwa die Hälfte aller Vermisstenfälle lässt sich innerhalb der ersten Woche klären.
In die Statistik fließen auch Minderjährige ein, die sich regelmäßig von Zuhause oder aus Jugendeinrichtungen entfernen, sowie Kinder, die einem Elternteil zu Unrecht entzogen wurden. Somit sind zwar viele Minderjährige als vermisst gemeldet, der Anteil der Kinder, deren Verbleib auch nach längerer Zeit nicht geklärt werden kann, ist allerdings gering.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала