Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Es weihnachtet schon: Fünf Fakten und Zahlen zum Fest

CC0 / blende12 / Pixabay / Geburt Christi (Symbolbild)
Geburt Christi (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.12.2021
Abonnieren
Weihnachten bleibt für die meisten Deutschen ein Familienfest. Einige der Traditionen verlieren aber doch mit den Jahren an Bedeutung. Wir präsentieren Ihnen einige Fakten und Zahlen zu Symbolen der festlichen Stimmung.
Mehr als die Hälfte der Deutschen (rund 59 Prozent) gaben an, dass Geschenke für sie zur Weihnachtszeit dazu gehören. Dies geht aus der Umfrage zu den beliebtesten Weihnachtsbräuchen hervor, die das Portal Statista Mitte Dezember veröffentlicht hat. Zuvor haben wir berichtet, dass nur ein Prozent Weihnachtsgeschenke am 23. oder 24. Dezember kauft. Ansonsten beginnt jeder Dritte Deutsche (33 Prozent), den Großteil seiner Weihnachtsgeschenke bereits im November zu kaufen. Die Bescherung steht übrigens auf dem ersten Platz unter den geplanten Aktivitäten an Heiligabend, die die befragten Deutschen (49 Prozent) gegenüber Statista genannt haben.
Aber nicht nur Geschenke werden mit dem Fest assoziiert. Wir haben einige Fakten, natürlich mit Zahlen versehen, gesammelt, die im Zusammenhang mit Weihnachten stehen.

Weihnachtssterne – gekrönte Zimmerpflanzen

Weihnachtssterne tragen zur festlichen Stimmung bei. Die sind wohl überall in dieser Zeit zu sehen. Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2021 etwa 109,1 Millionen Zimmerpflanzen gezogen, so das Portal Destatis. Fast jedes fünfte Exemplar (19 Prozent) war dabei ein Weihnachtsstern. Die meisten der hierzulande 20,4 Millionen erzeugten Weihnachtssterne stammten aus Nordrhein-Westfalen (7,5 Millionen Pflanzen) und Niedersachsen (6,4 Millionen Pflanzen).

Kirchgang zu Weihnachten verliert an Bedeutung

In diesem Dezember sowie im Dezember vor einem Jahrzehnt wurden 1000 Deutsche ab 14 Jahren zu ihren Weihnachts-Assoziationen befragt. Die Umfrage führte die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen durch und zeigte, dass der weihnachtliche Kirchgang an seiner Bedeutung verliert. Dieser landete in beiden Umfragen auf dem letzten Platz. Vor zehn Jahren verband ein Viertel (26 Prozent) der Deutschen das Fest mit dem Kirchgang, 2021 waren es lediglich 14 Prozent. Das steht laut DPA in einem Zusammenhang mit Kontaktbeschränkungen und der Sorge, sich anzustecken. Laut einer anderen Umfrage, die vom Portal Statista durchgeführt worden war, gaben nur rund elf Prozent an, in diesem Jahr zu planen, an Heiligabend einen Gottesdienst zu besuchen.
Neujahrstimmung 2021-2022 in Moskau - SNA, 1920, 20.12.2021
Weihnachts- und Neujahrstimmung 2021-2022 in Moskau – Fotos

Weihnachtsbäume aus dem Norden

Die meisten Deutschen verbinden Weihnachten vor allem mit einem Tannenbaum. Im Jahr 2020 wurden rund 2,0 Millionen Weihnachtsbäume aus Dänemark importiert, teilte das Statistische Bundesamt vor kurzem auf seiner offiziellen Seite mit. Damit habe das Nachbarland fast 91 Prozent der insgesamt rund 2,1 Millionen importierten frischen Weihnachtsbäume geliefert. Im Jahr zuvor lag dieser Anteil noch bei 88 Prozent, hieß es. Zwei Drittel der dänischen Bäume kamen nach Deutschland bereits im November, ein Drittel traf im Dezember ein. Zuvor haben wir berichtet, dass in die deutschen Haushalte alljährlich insgesamt rund 30 Millionen Weihnachtsbäume einziehen.

Über eine Milliarde Euro Spenden für Entwicklungsländer

Feierlichkeiten in der Weihnachtszeit sind mit der Bescherung und der sogenannten traditionellen christlichen Nächstenliebe verbunden. Nichtregierungsorganisationen aus Deutschland meldeten im Rahmen der Entwicklungsarbeit im vergangenen Jahr Leistungen in Höhe von 1,33 Milliarden Euro. Dies geht aus der Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes vom Dezember 2021 hervor. Das waren demnach 224 Millionen Euro mehr als zehn Jahre zuvor. Rund 40 Prozent der Gesamtsumme floss in Projekte auf dem afrikanischen Kontinent.

Vier von fünf Deutschen feiern Weihnachten

Im Jahr 2021 haben vier von fünf befragten Deutschen (rund 81 Prozent) gesagt, dass sie Weihnachten dieses Jahr feiern würden. Das sind acht Prozent mehr als im Vorjahr (73 Prozent). Dies teilte das Portal Statista Mitte Dezember mit. Acht Prozent wussten es noch nicht. Elf Prozent gaben an, sie würden dies nicht tun.
Ihre Meinung
Feiern Sie dieses Jahr Weihnachten?
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала