Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Raubüberfall auf Dönerimbiss in NRW – Polizei schießt auf 19-Jährigen

© CC0 / fcHH / PixabayPolizei (Symbolbild)
Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.12.2021
Abonnieren
Nach einem Raubüberfall auf einen Dönerimbiss in Plettenberg hat die Polizei einen 19-jährigen Mann bei der Flucht angeschossen. Er ist schwer verletzt worden und mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen worden. Jetzt schwebe der Angeschossene in Lebensgefahr, meldeten die Polizei und die Staatsanwaltschaft in Hagen am Donnerstag.
Der Tatverdächtige hatte demnach am Mittwochabend den Dönerimbiss betreten und mit vorgehaltener Schusswaffe Geld aus der Kasse gefordert. Danach flüchtete er mit einer unbekannten Geldsumme. Wenige Minuten später sei der Mann aus Halver mit einer Waffe in der Hand auf eine Streifenwagenbesatzung gestoßen. Auch nach mehrmaliger Aufforderung habe er die Waffe nicht fallen gelassen, so die Polizei. In der Folge sei es zu einem Schusswaffengebrauch durch die Polizei gekommen.
Weitere Details wurden nicht gegeben. Die Ermittlungen sind im Gange.
Die guatemaltekische Nationale Zivilpolizei patrouilliert die Gemeinde El Estor nach Protesten gegen die Compañia Guatemalteca de Niquel – eine Tochtergesellschaft der Solway Investment Group – im Nordosten Guatemalas am 24. Oktober 2021.  - SNA, 1920, 05.11.2021
Deutsche Lehrerin in Guatemala bei Raubüberfall erschossen – Bericht
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала