Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Über Pontonbrücke nach Polen: Irakische Flüchtlinge in Weißrussland scheitern mit Grenzübertritt

© SNA / Denis KoshelevMigranten an der weißrussisch-polnischen Grenze
Migranten an der weißrussisch-polnischen Grenze - SNA, 1920, 23.12.2021
Abonnieren
Eine Gruppe illegaler Migranten aus dem Irak ist mit dem Versuch gescheitert, von Weißrussland aus mit einer Pontonbrücke über den Grenzfluss Swislatsch nach Polen zu gelangen. Darüber berichtete der polnische Grenzschutz.
„An dem Grenzabschnitt, der von einer Grenzschutzabteilung von Krynki bewacht wird, hat eine Gruppe von 24 irakischen Bürgern mittels einer Pontonbrücke den Fluss Swislatsch passiert“, hieß es. Es wurde behauptet, dass „weißrussische Dienste den Ausländern dabei geholfen“ hätten. Die Personen, die ans andere Ufer übergesetzt seien, seien festgenommen worden.
Nach Angaben des polnischen Grenzschutzdienstes haben insgesamt 48 Ausländer am Mittwoch versucht, sich von Weißrussland aus nach Polen abzusetzen. Seit Jahresbeginn sollen rund 40.000 versuchte illegale Grenzübertritte aus Weißrussland registriert worden sein. Das ist Dutzende Male mehr als im vergangenen Jahr. Im November waren rund 8900 solche Versuche, im Oktober 17.400, im September 7700 und im August 3500 Versuche verzeichnet worden.
In den vergangenen Wochen haben sich mehrere tausend Migranten an der weißrussisch-polnischen Grenze gesammelt – in der Hoffnung, in die EU zu gelangen. Die polnischen Behörden haben den Grenzschutz verstärkt und Truppen zusammengezogen. Sie verhindern jeden Versuch der illegalen Migranten, in polnisches Staatsgebiet zu gelangen, und machen Minsk für die Migrationskrise verantwortlich.
Weißrussland weist die Vorwürfe zurück und erklärt, Polen dränge Migranten gewaltsam über die Grenze zurück und heize die Situation mit den Flüchtlingen künstlich an.
Flüchtlinge an der weißrussisch-polnischen Grenze - SNA, 1920, 18.12.2021
Russischer Diplomat macht USA für Migrationskrise an EU-Grenze verantwortlich
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала