Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Importpreise steigen so stark wie seit 47 Jahren nicht mehr

CC0 / geralt / Pixabay / Rechner (Symbobild)
Rechner (Symbobild) - SNA, 1920, 23.12.2021
Abonnieren
Fast um 25 Prozent sind die Preise im November auf eingeführte Güter im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. So einen starken Preisanstieg hatte es seit Oktober 1974 während der ersten Ölpreiskrise nicht mehr gegeben.
Der Preisauftrieb in Deutschland beschleunigt sich weiter. Im November zogen die Preise von nach Deutschland eingeführten Gütern zum Vorjahresmonat um 24,7 Prozent an, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das ist die höchste Rate seit Oktober 1974 während der ersten Ölpreiskrise. Im Oktober waren die Einfuhrpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat um 21,7 Prozent gestiegen. Analysten hatten mit einem erneut deutlichen Anstieg gerechnet, allerdings im Schnitt nur mit 22,3 Prozent.
Zum Vormonat stiegen die Einfuhrpreise im November ebenfalls kräftig um 3,0 Prozent. Dies ist aber eine leichte Abschwächung gegenüber dem Oktober-Wert von 3,8 Prozent.

Höchster Anstieg bei importierter Energie

Besonders deutlich zeigt sich der Preisauftrieb nach wie vor bei importierter Energie, die 160 Prozent teurer war als vor einem Jahr. Erdgas war fast viermal so teuer wie ein Jahr zuvor. Die Einfuhrpreise für Erdöl und Mineralerzeugnisse verdoppelten sich in etwa. Den höchsten Preisanstieg im Vorjahresvergleich verzeichnete elektrischer Strom mit einem Plus von 360 Prozent. Die hohen Preisanstiege basieren auf deutlich spürbaren Verspannungen im globalen Warenhandel, die sich überwiegend auf die Corona-Pandemie zurückführen lassen.
Schweinchen (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.12.2021
Deutsche Exporte mit stärkstem Anstieg seit mehr als einem Jahr
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала