Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Fake-Impfpass beschert Polizisten Dienstenthebung

CC0 / markusspiske / Pixabay / Polizeieinsatz (Symbolbild)
Polizeieinsatz (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.12.2021
Abonnieren
Ein Münchner Polizeibeamter hat Ende November auf der Arbeit einen gefälschten Impfausweis vorgelegt. Nun wird gegen den 57-Jährigen ermittelt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
Auf dem Ausweis waren demnach zwei Corona-Schutzimpfungen bei einem Münchner Impfzentrum vermerkt. Eine Überprüfung habe gezeigt, dass diese Vermerke gefälscht waren. Gegen den Polizisten wird jetzt wegen des Gebrauchs eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses ermittelt. Im Zuge dessen wurde am Dienstag unter anderem seine Wohnung durchsucht. Außerdem wurde der 57-Jährige mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert.
Sollte diese Fälschung erwiesen werden, könnte ihm außer eines Disziplinarverfahrens auch eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr drohen, so ein Sprecher der Polizei am Donnerstag laut DPA.
Digitaler Impfpass (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.12.2021
AfD-Politiker soll Impfpässe gefälscht haben: Staatsanwaltschaft ermittelt
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала