Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Dreijähriger in München kollidiert mit Trambahn – nur leicht verletzt

© CC0 / MartinPhotography / PixabayStraßenbahn in München (Symbolfoto)
Straßenbahn in München (Symbolfoto) - SNA, 1920, 21.12.2021
Abonnieren
In München hat eine Trambahn am Montag einen Dreijährigen angefahren. Der Junge wurde durch die Kollision auf die Fahrbahn geschleudert, zog sich aber nur leichte Blessuren zu, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Papa, der den Unfall beobachtet hatte, kam ebenfalls in die Klinik.
Nach Angaben der Feuerwehr hatte sich das Kind am Nachmittag von seiner Oma losgerissen und war auf die Straße gelaufen. Dort sei eine Kollision mit einer Trambahn nicht mehr zu verhindern gewesen.
Güterzug - SNA, 1920, 18.12.2021
Zug erfasst zwei Migranten in Südtirol – beide tot
„Die fahrende Trambahn schleuderte den kleinen Mann zurück auf die Fahrbahn.“ Ein aufmerksamer Autofahrer habe die Situation beobachtet und sofort eine Vollbremsung eingeleitet.
„Der Bub hatte großes Glück. Der Pkw kam vor dem am Boden liegenden Kind rechtzeitig zum Stehen.“
Die herbeigeeilten Rettungskräfte immobilisierten mit Hilfe einer sogenannten Vakuummatratze die Wirbelsäule des kleinen Patienten. Der Vater durfte im Anschluss seinen Sohnemann in den Schockraum einer Kinderklinik begleiten.
„Während des Transportes in eine nahe gelegene Klinik, wurde dem geschockten Vater vermutlich erst bewusst, was gerade passiert war“, so die Feuerwehr weiter. „Er kollabierte im Rettungswagen.“
Da dies erst kurz vor der Zielklinik geschah, wurde das Rettungsteam vor Ort aufgeteilt und mit Hilfe von heraneilendem Klinikpersonal wurden beide Familienmitglieder versorgt.
Beide haben den Unfall relativ glimpflich überstanden. Nach ersten Erkenntnissen hatte das Kind großes Glück und blieb bis auf kleinere Blessuren unverletzt. Auch der Vater erholte sich schnell wieder.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала