Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Fünf Millimeter groß: Eines der weltweit kleinsten Bücher für 3500 Euro versteigert

CC0 / QuinceCreative / Pixabay / Versteigerung (Symbolbild)
Versteigerung (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.12.2021
Abonnieren
In einem Brüsseler Auktionshaus ist ein Exemplar eines der kleinsten Bücher der Welt versteigert worden. Vor der Auktion wurde der Wert des Büchleins auf 1000 bis 1500 Euro geschätzt. Ein privater namentlich nicht genannter Sammler hat aber zum Schluss 3500 Euro für diese Rarität gezahlt, wie die Zeitung „The Guardian“ mitteilte.
Das Büchlein mit Lederband messe nur fünf mal fünf Millimeter, trage den Titel „Das Gebet des Herrn“ und enthalte das Vaterunser in sieben Sprachen: Niederländisch, Englisch und seine US-amerikanische Fassung, Französisch, Spanisch, Schwedisch und Deutsch. Man könne die Texte lesen, aber dann brauche man eine Lupe, sagte Auktionator Henri Godts.
Das Miniaturbuch wurde im Jahr 1952 vom Gutenberg-Museum in Mainz gedruckt.

„Nach dem Zweiten Weltkrieg war das Gutenberg-Museum auf der Suche nach Mitteln für den Wiederaufbau und die Renovierung des Museums. Es druckte daraufhin mehrere hundert Exemplare eines spektakulär kleinen Buches, um es zu verkaufen“, schilderte der Auktionator. „Daher ist dieses Exemplar nicht einzigartig.“

Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала