Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Förderung mineralischer Rohstoffe in Deutschland leicht angestiegen

CC0 / schieferhammer / Pixabay / Rohstoffe (Symbolbild)
Rohstoffe (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.12.2021
Abonnieren
Im Jahr 2020 sind zirka 602 Millionen Tonnen mineralische Rohstoffe wie Steine, Erden und Industrieminerale aus dem heimischen Bergbau gefördert worden, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten jährlichen Energiebericht der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) folgt.
Damit ist die Förderung mineralischer Rohstoffe im vergangenen Jahr um ein Prozent gewachsen. Im Jahr 2019 waren in Deutschland rund 597 Millionen Tonnen mineralische Rohstoffe gefördert worden.
Zugleich war die Förderung einheimischer Energierohstoffe 2020 laut BGR-Angaben rückläufig: Braunkohle sank um 18,2 Prozent gegenüber 2019 auf 107,2 Millionen Tonnen, Erdöl um 1,4 Prozent auf 1,9 Millionen Tonnen, Erdgas, Erdölgas und Grubengas um 14,6 Prozent auf 6,0 Milliarden Kubikmeter.
Insgesamt lag der Wert der heimischen Rohstoffproduktion 2020 bei 10,6 Milliarden Euro und damit um 7,1 Prozent unter dem Vorjahresniveau.
Die Hohe See (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.06.2021
Erzknollen aus der Tiefsee: Wertvoll für Industrie – wichtig für Artenvielfalt
Dafür gebe es verschiedene Gründe. So nannte der Koordinator des Berichts zur Rohstoffsituation, Sören Henning, einen geringeren Primärenergieverbrauch als Ursache. Da es 2020 im Durchschnitt wärmer war als 2019, wurde zum einen weniger Energie für das Heizen verbraucht. Zum anderen machten sich demnach auch Einschränkungen in Mobilität und Industrie zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 bemerkbar. Darüber hinaus spielte der gestiegene Anteil von erneuerbaren Energien eine Rolle.
„Die Gewinnung von mineralischen Rohstoffen in Deutschland erfolgt nach der einschlägigen Rahmengesetzgebung des Bundes sowie auf der Grundlage von Landesgesetzen. Den Vorschriften des Bundesberggesetzes (BBergG) unterliegt die Aufsuchung und Gewinnung aller bergfreien Bodenschätze“, heißt es in dem Bericht.
Mit dem jährlichen Rohstoffbericht informiert die BGR die Bundesregierung, die deutsche Wirtschaft und die Öffentlichkeit über die Versorgungssituation Deutschlands mit Rohstoffen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала