Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Dänischer Gesundheitsminister: Omikron-Variante dominiert im Land

CC0 / fernandozhiminaicela/Pixabay / Coronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.12.2021
Abonnieren
Dänemark hat zuletzt immer wieder neue Rekordwerte bei den Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Omikron-Variante ist laut dem Gesundheitsminister des Landes, Magnus Heunicke, mittlerweile dominant.
Ihm zufolge ist dieser Stamm nach Einschätzung des staatlichen Gesundheitsinstituts SSI schon jetzt im Land vorherrschend und breitet sich weiter aus. Man sehe eine Epidemie im Wachstum, am Dienstag sei eine Rekordzahl von 13.558 bestätigten Corona-Fällen dazugekommen, schrieb der Minister auf seinem Twitter-Account.
Bis Dienstag hatte das SSI mehr als 26.000 Omikron-Fälle registriert, darunter 1367, die per Gesamtgenomsequenzierung bestätigt wurden, sowie knapp 25 000, die per Varianten-PCR-Test nachgewiesen wurden. Dem jüngsten SSI-Bericht zur Omikron-Ausbreitung zufolge entsprachen die registrierten Omikron-Fälle bereits am 15. Dezember etwa 45,3 Prozent aller Corona-Neuinfektionen. Für die Folgetage warteten die Wissenschaftler noch auf ausstehende Daten. Die Tendenz zeigte steil nach oben.
Dänemark hatte in den vergangenen Tagen immer neue Rekordwerte bei den Neuinfektionszahlen gemeldet und verschärfte Beschränkungen eingeführt. Im europäischen Vergleich steht das skandinavische Land bei der höchsten Sieben-Tage-Inzidenz des gesamten Europäischen Wirtschaftsraumes.
Britischer Premierminister Boris Johnson - SNA, 1920, 20.12.2021
London ergreift trotz Omikron-Welle keine neuen Corona-Maßnahmen
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала