Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nordosten Syriens – Syrische Soldaten und Dorfbewohner blockieren US-Kolonne

© SNA / Michail Alaeddin / Zur BilddatenbankSyrische Soldaten in der Provinz Homs (Archivbild)
Syrische Soldaten in der Provinz Homs (Archivbild) - SNA, 1920, 20.12.2021
Abonnieren
Laut Medienberichten ist einer Kolonne des amerikanischen Militärs die Zufahrt zur Siedlung Tel Sahab in der syrischen Provinz al-Hasaka verwehrt worden. Soldaten der syrischen Regierungstruppen haben gemeinsam mit Dorfbewohnern den Zufahrtsweg zu der Siedlung versperrt. Die syrische Regierung hatte die US-Präsenz im Land immer wieder verurteilt.
Laut der Nachrichtenagentur SANA haben Einwohner von Tel Sahab gemeinsam mit syrischen Soldaten, die an der Zufahrt zu der Siedlung stationiert sind, eine aus fünf gepanzerten Fahrzeugen bestehende Patrouille des US-Militärs angehalten und ihr den Weg zur Weiterfahrt versperrt. Die Dorfbewohner sollen die Kolonne mit Steinen beworfen haben.
Das amerikanische Militär hält sich unrechtmäßig im Norden und Nordosten Syriens auf. Es patrouilliert dort Gebiete mit großen Öl- und Gaslagerstätten. Die syrische Regierung bezeichnete die Präsenz der USA auf syrischem Boden wiederholt als Okkupation und Staatspiraterie, die dem Ziel diene, die syrischen Öl- und Gasvorkommen ungeniert auszuplündern.
Kampfjet vom Typ Eurofighter Typhoon der Königlichen britischen Luftstreietkräfte (Archiv) - SNA, 1920, 16.12.2021
Britische Luftwaffe schießt in Syrien „gefährliche“ Drohne ab
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала