Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russland will Sputnik-V-Impfstoff unentgeltlich für afrikanische Länder bereitstellen – RDIF

© SNA / Alexander Krjashev / Zur BilddatenbankRussischer Corona-Impfstoff „Sputnik V“
Russischer Corona-Impfstoff „Sputnik V“  - SNA, 1920, 19.12.2021
Abonnieren
Russland will seinen Corona-Impfstoff „Sputnik V“ unentgeltlich afrikanischen Ländern zur Verfügung stellen, wie der Leiter des russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF), Kirill Dmitrijew, in einem Interview mit dem TV-Sender „Rossiya-1“ am Sonntag bekanntgab.
„Die ersten Lieferungen können an die Länder Afrikas geschickt werden, wo derzeit eine ‚Omikron-Pandemie‘ tobt“, sagte Dmitrijew in Beantwortung der entsprechenden Frage.
Zuvor hatte eine neue Vorstudie des russischen Gamaleja-Forschungszentrums eine hohe virusneutralisierende Aktivität des Corona-Impfstoffs „Sputnik V“ gegen den Omikron-Stamm des Coronavirus gezeigt.

„Sputnik V“ löst starke Immunantwort gegen Omikron-Stamm aus

Bei der Laboruntersuchung wies „Sputnik V“ demnach eine Reduktion in der virusneutralisierenden Aktivität (VNA) für Omikron auf, die von drei- bis siebenmal niedriger sei als bei anderen führenden Corona-Impfstoffen: die VNA von „Sputnik V“ gegen den Omikron-Stamm sank 11,8-fach. Bei der Spritze von Pfizer/Biontech wurde diese 41-fach reduziert (nach Daten der südafrikanischen Omikron-Studie).
Der russische Einkomponenten-Impstoff Sputnik Light - SNA, 1920, 17.12.2021
Vorstudie: „Sputnik V“ löst starke Immunantwort gegen Omikron-Stamm aus
80 Prozent der Epitope im S-Protein seien von Omikron-Mutationen nicht betroffen, deswegen werde „Sputnik V“ voraussichtlich dauerhaft vor durch den Omikron-Stamm verursachten schweren Krankheitsverläufen schützen.
Die Corona-Variante B.1.1.529 war Ende November in Südafrika entdeckt worden. Die WHO hatte sie als „besorgniserregend“ eingestuft und nach dem 15. Buchstaben des griechischen Alphabets – Omikron – benannt. Laut Experten können sich auch Genesene und Geimpfte mit Omikron anstecken. Die Symptome der Krankheit variieren von Müdigkeit bis Kopf- und Muskelschmerzen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала