Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Taliban rufen wegen drohender Flüchtlingskrise um Hilfe

© AP Photo / Petros GiannakourisLage in Afghanistan
Lage in Afghanistan - SNA, 1920, 18.12.2021
Abonnieren
Hochrangige Taliban*-Beamte haben am Samstag um internationale Hilfe gebeten, um eine sich verschärfende Wirtschaftskrise in Afghanistan zu bekämpfen. Es wird befürchtet, dass eine solche Lage die Massenflucht aus dem Land provozieren könnte.
„Sollte sich die politische und wirtschaftliche Lage nicht ändern, wird es mehr Migration geben“, sagte der stellvertretende Außenminister Sher Mohammad Abbas Stanikzai bei einer Sondersitzung mit Vertretern aus der Internationalen Organisation für Migration (IOM) und der UN-Flüchtlingsorganisation (UNCR).
Ihm zufolge liegt es in der Verantwortung von Ländern wie den USA, die Zentralbankreserven Afghanistans in Milliardenhöhe blockiert haben, das Land beim Wiederaufbau nach Jahrzehnten des Krieges zu unterstützen.
„Die Auswirkungen der eingefrorenen Gelder sind auf einfache Leute und nicht auf die Taliban-Behörden gerichtet", erklärte der Minister.
Taliban-Außenminister Amir Khan Muttaqi ist am heutigen Tag in Islamabad auch mit Vertretern des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz zusammengetroffen, um die Lage in Afghanistan zu erörtern. Er sagte, die Taliban begrüßten internationale humanitäre Organisationen und versicherten ihnen, sie ungehindert arbeiten zu lassen.
UN-Schätzungen zufolge könnten Millionen Afghanen im Winter ohne dringende Hilfe dem Hunger ausgesetzt sein. Die Hilfe werde aber dadurch behindert, dass die internationale Gemeinschaft nicht direkt mit den Taliban zusammenarbeiten wolle, zum Teil aus Sorge um die Frauenrechte und die politische Inklusion im Land.
Ein Junge in Kabul - SNA, 1920, 17.12.2021
Afghanistan
Russischer Diplomat warnt Europa vor Hunderttausenden afghanischen Flüchtlingen schon diesen Winter
*Die Organisation ist wegen Terror-Aktivitäten mit UN-Sanktionen belegt
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала