Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sorge vor Omikron: Gesundheitsminister wollen schärfere Einreiseregeln

Am Flughafen - SNA, 1920, 18.12.2021
Abonnieren
Zum Schutz vor einer schnellen Ausbreitung der neuen Coronavirus-Variante Omikron fordern die Gesundheitsminister der Länder strengere Verordnungen und Testvorgaben bei der Einreise aus Virusvariantengebieten nach Deutschland. Außerdem soll Großbritannien als Virusvariantengebiet eingestuft werden.
Laut dem Beschluss der Gesundheitsminister sollen Reisende ab sechs Jahren, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben, schon vor der Abreise einen negativen PCR-Testnachweis vorlegen. Der Nachweis dürfe bei Abflug im Ausland nicht länger als 48 Stunden zurückliegen. Die gleiche Bedingung solle auch für Personen gelten, die in dem deutschen Staat in einem Flughafen lediglich umsteigen, hieß es.
„Die Einreise sicherer zu machen, hilft, damit sich die Omikron-Variante nicht so schnell ausbreitet“, sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am Samstag. „Verhindern können wir die Verbreitung nicht, nur verzögern. Je länger es dauert, bis Omikron auch Deutschland im Griff hat, umso besser.“ Ihm zufolge steht Deutschland vor einer massiven fünften Corona-Welle mit der Omikron-Variante.
Des weiteren wird im Beschluss gefordert, kurzfristig Großbritannien als Virusvariantengebiet einzustufen. Bisher gelten keine europäischen Länder als Virusvariantengebiete.
Omikron war im südlichen Afrika entdeckt worden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den neuen Virusstamm B.1.1.529 als „besorgniserregend“ eingestuft und ihn nach dem 15. Buchstaben des griechischen Alphabets – Omikron – benannt. Laut Experten können sich auch Genesene und Geimpfte mit Omikron anstecken. Die Symptome der Krankheit variieren von Müdigkeit bis Kopf- und Muskelschmerzen.
Biosicherheitslabor, in dem infektiöse SARS-CoV-2-Proben inaktiviert werden, an der University of Pennsylvania's Perelman School of Medicine in Philadelphia, USA - SNA, 1920, 17.12.2021
Trotz sinkender Inzidenzen und „milder Verläufe“: RKI warnt eindringlich vor Omikron
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала