Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Trotz sinkender Inzidenzen und „milder Verläufe“: RKI warnt eindringlich vor Omikron

© REUTERS / HANNAH BEIERBiosicherheitslabor, in dem infektiöse SARS-CoV-2-Proben inaktiviert werden, an der University of Pennsylvania's Perelman School of Medicine in Philadelphia, USA
Biosicherheitslabor, in dem infektiöse SARS-CoV-2-Proben inaktiviert werden, an der University of Pennsylvania's Perelman School of Medicine in Philadelphia, USA - SNA, 1920, 17.12.2021
Abonnieren
Laut aktuellem Wochenbericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) bleibt die Situation auf den Intensivstationen weiterhin angespannt. Trotz sinkender Fallzahlen sei die Belastung in den Kliniken hoch. Außerdem wird weiter vor der „besorgniserregenden Omikron-Variante“ gewarnt, die sich deutschlandweit verbreitet.
Trotz sinkender Fallzahlen warnt das Robert-Koch-Institut (RKI) in seinem aktuellen Wochenbericht „vor Belastung der Intensivstationen“. Das meldete unter anderem der Bayerische Rundfunk (BR). Das Institut verwies dabei auf die Omikron-Variante, die sich in Deutschland verbreitet.
Bundesweit konnten bisher 112 Fälle der Omikron-Variante „über eine Genomsequenzierung“ nachgewiesen werden. „Die Infektionen verliefen überwiegend ohne oder mit milden Symptomen wie Schnupfen, Husten und Halsschmerzen. Todesfälle wurden bisher nicht registriert.“
Ein Gebäude von Biontech in Marburg - SNA, 1920, 16.12.2021
Aktueller Biontech-Impfstoff weniger wirksam gegen Omikron

Wielers Rat: Weihnachtsfeier im kleinsten Kreis

Um die Ausbreitung der Variante auf einem Minimum zu halten, hatte RKI-Präsident Lothar Wieler am Donnerstag die Bürger dazu aufgerufen, Weihnachten nur im kleinsten Kreis zu feiern.
Die Zahl der auf den Erreger Sars-Cov-2 positiv Getesteten in Deutschland sei weiter gesunken. Das RKI meldete am Freitagvormittag ca. 51.000 neue Fälle binnen 24 Stunden. Das seien rund 10.000 weniger als vor einer Woche. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liege jetzt bei 332. Am Donnerstag lag diese noch bei 340 pro 100.000 Einwohner.
Die Belastung der Krankenhäuser und Intensivstationen bleibe hoch. „Die meisten Klinikeinweisungen gebe es in den Altersgruppen über 60 Jahren“, berichtete das ZDF. Berechnungen des RKI würden darauf hindeuten, dass sich die Hospitalisierungsrate auf hohem Niveau stabilisiere. Über 4800 Covid-19-Patienten würden momentan auf einer Intensivstation behandelt.
Coronavirus-Variante Omikron - SNA, 1920, 16.12.2021
Wegen Omikron: Frankreich schränkt Einreise aus Großbritannien stark ein
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала