Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Verunreinigung mit Kolibakterien: Trinkwasser in Herrenberg muss abgekocht werden

CC0 / insightzaoya / Pixabay / Trinkwasser (Symbolbild)
Trinkwasser (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.12.2021
Abonnieren
In der baden-württembergischen Stadt Herrenberg (Kreis Böblingen) weist das Trinkwasser Verunreinigungen mit Kolibakterien auf. Anwohner sollten das Leitungswasser ausschließlich mindestens sieben Minuten lang abgekocht trinken, warnt die örtliche Feuerwehr am Donnerstag.
Den Angaben zufolge sind neben der Kernstadt Herrenberg auch die Stadtteile Gültstein, Mönchberg und Kayh von der Verunreinigung betroffen. Die Ursache der Verunreinigung ist bisher nicht bekannt.
Um die Gefahr soweit wie möglich einzudämmen, versetzen die Stadtwerke Herrenberg das Trinkwasser zur Zeit vorsorglich mit Chlor. Für Menschen gehe davon keine Gefahr aus.
Die Bevölkerung werde derzeit weiterhin informiert, hieß es. Laut einer Sprecherin des Landkreises kann das Abkochgebot spätestens Anfang nächster Woche wieder aufgehoben werden.
Kolibakterien sind Bestandteile der Darmflora von Menschen, Säugetieren und Vögeln und zumeist harmlos. Manche Bakterienstämme können allerdings Übelkeit, Erbrechen, Fieber und Durchfall auslösen. Besonders gefährdet sind Säuglinge, Schwangere und alte Menschen.
Deutsche Soldaten in Mali - SNA, 1920, 08.10.2021
Erhöhte Konzentration von Bromat: Bundeswehr muss Trinkwasser für Soldaten nach Mali fliegen
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала