Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ältester Franzose stirbt mit 112 Jahren an Corona

CC0 / fernandozhiminaicela/Pixabay / Coronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.12.2021
Abonnieren
Der älteste Einwohner Frankreichs, Marcel Meys, ist im Alter von 112 Jahren in einem Krankenhaus im Südosten des Landes an einer Corona-Infektion gestorben. Das teilte der Sender „France Info“ am Mittwoch mit.
Er hatte diesen Rang im Oktober nach dem Tod eines Bewohners der Insel Martinique bekommen, der ebenfalls 112 Jahre alt war.
Meys wurde am 12. Juli 1909 geboren und lebte bis zuletzt bei seiner einzigen Tochter in der Ortschaft Saint-Romain-en-Gal im Department Rhone. Er wurde positiv auf das Coronavirus getestet, aber mehrere Tage lang blieb er fit. Dann musste er doch ins Krankenhaus.
Der Bürgermeister der Gemeinde lobte ihn für seine „gute Laune, seine Gutherzigkeit, seine Humilität und seinen ewigen Optimismus“.
Coronavirus-Variante Omikron - SNA, 1920, 16.12.2021
Wegen Omikron: Frankreich schränkt Einreise aus Großbritannien stark ein
Die Situation mit dem Coronavirus in Frankreich bleibt angespannt. Im Laufe der ganzen Pandemie waren im Land circa 8,44 Millionen Erkrankungsfälle registriert worden, wobei 121.800 Menschen an oder mit dem Virus gestorben sind.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала