Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bundesregierung warnt Russland vor „harten Konsequenzen“

Abonnieren
Sollte sich die Lage entlang der russisch-ukrainischen Grenze nicht beruhigen, müsse Russland mit „harten Konsequenzen“ rechnen, sagte der neue Regierungssprecher Steffen Hebestreit in der Bundespressekonferenz.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала