Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Putin zu neuen russischen Waffen: Werden unsere Partner angenehm überraschen können

© SNA / Michail MetzelRusslands Präsident Wladimir Putin bei der Sitzung mit den Regierungsmitgliedern
Russlands Präsident Wladimir Putin bei der Sitzung mit den Regierungsmitgliedern - SNA, 1920, 12.12.2021
Abonnieren
Der russische Präsident, Wladimir Putin, hat gegenüber russischen Medien die führende Rolle Russlands in der Welt bei der Herstellung neuer Waffen betont. Insbesondere verwies er in dieser Hinsicht auf die Hyperschallraketen, über die sein Land verfügt. Dem Staatschef zufolge wird Russland bald auch Abwehrmittel gegen solche Waffen haben.
Putin erklärte in diesem Zusammenhang, die ungefähre Rüstungsparität Russlands mit den Vereinigten Staaten bleibe zwar sowohl „bei den Trägerfahrzeugen als auch bei der Zahl der Sprengköpfe der Nuklearwaffen“ bestehen, aber die Russische Föderation sei anderen Staaten in „fortschrittlichen Entwicklungen“ trotzdem weit voraus.
Putin zufolge werden im Land nicht nur die vorhandenen militärischen Potenziale modernisiert, sondern auch neue Komplexe errichtet. Und in diesem Sinne könne man mit Sicherheit sagen, so der Präsident weiter, „dass wir nach diesem Index heute weltweit die Nummer eins sind“.

Westen bekommt Hyperschallraketen, Russland – Abwehrmittel

Putin wies weiter darauf hin, dass heutzutage nur Russland Hyperschallwaffen besitze, zeigte sich aber zuversichtlich, dass früher oder später auch andere führende militärische Weltmächte darüber verfügen würden. Aber bisher – seit 2018 – habe noch niemand diese Waffe erworben, so der russische Präsident.
„Aber ich denke, wir werden unsere Partner angenehm dadurch überraschen können, dass, sobald sie diese Waffe bekommen haben, wir mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits über die Mittel zur Bekämpfung dieser Waffen verfügen werden“, sagte Putin.
Jetzt ist Russland das einzige Land weltweit, in dem sich Hyperschallraketen in Alarmbereitschaft oder in höchster Alarmbereitschaft befinden.

Russland testet erfolgreich Hyperschallrakete

Die Einführung der Hyperschallwaffen in die Truppen hat Putin für den Anfang kommenden Jahres angekündigt. Die Tests dieser Waffen verlaufen demnach erfolgreich. „Wir haben gerade mit Erfolg einen Test durchgeführt, und ab Jahresbeginn werden bei uns neue seegestützte Raketen im Truppendienst stehen – Hyperschallraketen, neun Mach. Die Anflugzeit für die Befehlsgeber beträgt dann auch fünf Minuten“, so der russische Präsident.
Die russische Marine hat Anfang voriger Woche eine Zirkon-Rakete getestet. Es handelt sich um den ersten hyperschallfähigen Lenkflugkörper der Welt. Die Rakete erreicht See- und Bodenziele in Entfernungen von bis zu 1.000 Kilometern mit neunfacher Schallgeschwindigkeit. Da die Zirkon im Flug manövrieren kann, ist sie nur schwer abzufangen. Die Auslieferung des neuen Flugkörpers an die russischen Seestreitkräfte wird im kommenden Jahr erwartet.
Nato-Flagge - SNA, 1920, 30.11.2021
Russlands Hyperschallwaffen sind Reaktion auf Bedrohung durch Nato – Putin
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала