Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Galopp-Drama in Hong Kong: Zwei Pferde sterben, drei Jockeys im Krankenhaus

CC0 / pcjvdwiel / Pixabay / Pferd (Symbolbild)
Pferd (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.12.2021
Abonnieren
Nach einem fürchterlichen Sturz in vollem Galopp beim „Hong Kong Spring“ auf der in Asien berühmten Sha-Tin-Bahn mussten zwei Pferde eingeschläfert werden. Drei Jockeys mussten nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht werden.
Wie der örtliche Rennklub mitteilte, sind alle drei Männer in stabilem Zustand. Die Pferde Amazing Star und Naboo Attack mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen eingeschläfert werden.

Pferd bricht auf der Zielgeraden zusammen

Amazing Star war auf der Zielgeraden der 1200-m-Bahn unter dem Südafrikaner Lyle Hewitson zusammengebrochen.
Lucky Patch mit Zac Purton (Australien), Naboo Attack mit Karis Teetan (Mauritius) und Pixie Knight mit Yuichi Fukunaga (Japan) stürzten daraufhin ebenfalls. Hewitson, der sich die eine Hüfte brach, Purton und Fukunaga mussten im Prince-of-Wales-Krankenhaus behandelt werden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала