Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kamerun-Spielerinnen bei Handball-WM untergetaucht - Flucht vor Gewalt?

© AFP 2021 / HENDRIK SCHMIDT / dpa / AFPSpielerinnen der Handball-Auswahl von Kamerun (Archiv)
Spielerinnen der Handball-Auswahl von Kamerun (Archiv)  - SNA, 1920, 11.12.2021
Abonnieren
Vier Handball-Spielerinnen der Nationalmannschaft von Kamerun sind bei der Weltmeisterschaft im spanischen Valencia spurlos verschwunden. Der Leiter der Delegation habe bereits eine Anzeige bei der Polizei erstattet, berichten spanische Medien unter Berufung auf die WM-Organisatoren.
Die Polizei in Valencia bestätigte die Berichte und schloss eine Entführung vorerst aus.
Die Frauen würden seit Donnerstag vermisst. Sie seien an dem Tag im Spiel gegen Angola (24:35) auch nicht zum Einsatz gekommen, hieß es. Am Samstag war ihr Aufenthaltsort weiterhin unbekannt. Vermutet wird, dass die Frauen möglicherweise untergetaucht sind, um in Spanien oder einem anderen Land Europas Asyl zu beantragen. Es könne eine Flucht vor der Gewalt daheim sein.
Belarussische Sprinterin Timanowskaja  - SNA, 1920, 14.08.2021
Timanowskaja über Flucht aus Belarus: „Für mich gibt es kein Zurück“
In Kamerun tobt seit rund fünf Jahren ein Krieg zwischen den Regierungstruppen und Separatisten. Am vergangenen Freitag wurde bekannt, dass mindestens 30.000 Menschen, allen voran Frauen und Kinder, vor gewaltsamen Auseinandersetzungen im Norden des Landes in den benachbarten Tschad geflüchtet waren.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала