Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Dschabhat an-Nusra nimmt Regierungskräfte in Deeskalationszone Idlib unter Beschuss

© SNA / Dmitri Winogradow / Zur BilddatenbankRussische Soldaten in Syrien
Russische Soldaten in Syrien  - SNA, 1920, 11.12.2021
Abonnieren
Kämpfer der Terrorgruppe Dschabhat an-Nusra* in der syrischen Deeskalationszone Idlib haben binnen eines Tages achtmal Regierungstruppen beschossen. Dies geht aus einer Mitteilung des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hervor.
In der Deeskalationszone Idlib seien die Regierungskräfte in den zurückliegenden 24 Stunden von Seiten der Stellungen der Terrorgruppe Dschabhat an-Nusra achtmal beschossen worden, sagte der Vizechef des russischen Versöhnungszentrums, Konteradmiral Vadim Kulitj, bei einem Briefing am Samstag. In der Provinz Aleppo hätten die Terrorkämpfer sechsmal das Feuer gegen die Regierungstruppen eröffnet, in der Provinz Idlib sei es zweimal zu einem Beschuss von Seiten der Terrormiliz gekommen.
Bei einem Granatenwerferbeschuss durch Terroristen, der aus dem Gebiet der Stadt Sfukhon geführt worden sei, seien vier Soldaten der syrischen Armee in der Nähe des Dorfes Kafr Mus verletzt worden, fügte er hinzu.
Syrische Regierungsarmee in einer befreiten Siedlung, Provinz Idlib (Archivbild) - SNA, 1920, 29.11.2021
Zwei syrische Militärangehörige bei Terror-Beschuss in Idlib verletzt
Die Einheiten der russischen Militärpolizei haben laut dem Sprecher des Versöhnungszentrums mehrere Patrouillenfahrten in den Provinzen Aleppo, al-Hasaka und ar-Raqqa unternommen.
* Terrororganisation, in Russland verboten
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала