Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Corona-Variante Omikron: Vier genomweite Stämme in Russland isoliert

© REUTERS / DADO RUVICCoronavirus-Variante Omikron
Coronavirus-Variante Omikron - SNA, 1920, 10.12.2021
Abonnieren
In Russland sind vier unabhängige genomweite Stämme der neuen Omikron-Variante des Coronavirus bei den Touristen identifiziert worden, die aus anderen Ländern zurückgekehrt sind. Dies teilte der Generaldirektor des Staatlichen Forschungszentrums für Virologie und Biotechnologien „Vektor“, Rinat Maksjutow, am Freitag mit.
„Derzeit sind im Zentrum ‚Vektor‘ vier unabhängige genomweite Stämme von verschiedenen Patienten, verschiedenen Touristen, die aus anderen Ländern zurückgekehrt sind, sequenziert worden“, sagte Maksjutow auf der Internationalen wissenschaftlich-praktischen Konferenz zur Bekämpfung neuer Coronavirus-Infektionen und anderer Infektionskrankheiten.
Zugleich gab die russische Aufsichtsbehörde Rospotrebnadzor an, dass es nach wie vor zwei Patienten mit Omikron-Variante gebe. Die Studie sei von zwei verschiedenen Instituten durchgeführt worden.
Die zunächst im Süden Afrikas entdeckte Omikron-Variante wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als eine besorgniserregende Virusvariante eingestuft. Berichten zufolge enthält diese Corona-Variante 32 Mutationen und ist dadurch nicht nur hoch ansteckend, sondern auch gegen Impfstoffe resistent. Zugleich gab die WHO zu, dass bisher kein einziger Todesfall in diesem Zusammenhang gemeldet worden sei.
Spritze (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.12.2021
Omikron-Durchbrüche trotzt Booster-Impfung – Mehrere Deutsche in Südafrika infiziert
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала