Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Moskauer Metro wächst weiter: Zehn neue Stationen nun in Betrieb – Fotos und Video

© SNA / Ilja PitaljewEröffnung der neuen Metrostationen in Moskau
Eröffnung der neuen Metrostationen in Moskau - SNA, 1920, 10.12.2021
Abonnieren
Russlands Präsident Wladimir Putin und der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin haben am Freitag zehn neue Metrostationen in der Hauptstadt eröffnet. Die entsprechende Mitteilung erschien auf der Webseite der Abteilung für Stadtplanungspolitik und Bau der Stadt Moskau.
Unter den in Betrieb genommenen sind neun neue Stationen sowie eine rekonstruierte Station.
„Heute ist ein historisches Ereignis für die Moskauer Metro – zehn Stationen werden gleichzeitig eröffnet. Ich gratuliere allen zu diesem Ereignis und zu diesem Erfolg“, sagte der russische Präsident während einer Videokonferenz.
„Die neuen Stationen der Großen Ringlinie werden die Verkehrserreichbarkeit der Bezirke im Westen und im Süden Moskaus deutlich verbessern. Für Millionen von Menschen wird das Reisen schneller und komfortabler. Der ganze Rhythmus der Stadt wird sich ändern.“
Der Bürgermeister von Moskau betonte, dass die Große Ringlinie das zentrale Projekt sei, das momentan zu 70 Prozent abgeschlossen sei. Die Hauptarbeiten würden im Jahr 2022 beendet werden, und ab 2023 werde der Betrieb mit voller Kapazität beginnen.
Sobjanin zufolge ist die Große Ringlinie ein neues Traggerüst für das gesamte Verkehrssystem der Hauptstadt.
Es ist das erste Mal seit 1935, dass zehn Stationen auf einmal in Betrieb genommen worden sind. Momentan sind 22 Stationen der Großen Ringlinie in Betrieb, über 43 Kilometer der neuen Linie sind bereits fertiggebaut worden.
Jede der neuen Stationen besitzt eine individuelle Gestaltung, das Territorium um sie herum ist landschaftlich gestaltet und mit Kleinarchitektur versehen.
Die Große Ringlinie der Moskauer Metro ist das größte Projekt in der U-Bahn-Baugeschichte Russlands und eines der größten weltweit. Die Länge der Linie nach dem Beenden der Bauarbeiten wird 70 Kilometer betragen und 31 Stationen umfassen. Dank der neuen Linie werden die Fahrgäste bis 45 Minuten an Fahrzeit sparen können.
Kameras mit Gesichtserkennung (Face Pay) in der Moskauer U-Bahn - SNA, 1920, 16.10.2021
Bezahlen per Gesichtserkennung nun möglich: „Face Pay“ startet in Moskauer U-Bahn
Die Moskauer Metro war im Jahr 1935 eröffnet worden, sie gehört zu den U-Bahn-Systemen mit den tiefsten Tunneln und Bahnhöfen der Welt. Die Stationen der Moskauer Metro sind aufgrund ihrer teilweise sehr anspruchsvollen Architektur als unterirdische Paläste bekannt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала