Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Terroranschlag in Hamburg vereitelt

CC0 / 5946827 / Pixabay / Polizei in Hamburg (Symbolbild)
Polizei in Hamburg (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.12.2021
Abonnieren
Die Polizei in Hamburg hat die Festnahme eines 20-jährigen Mannes bekanntgegeben, der offenbar eine Terrorattacke geplant hatte.
Demnach ist der mutmaßliche Täter ein Deutsch-Marokkaner mit salafistisch-islamistischem Hintergrund. Zunächst hatte die „Bild”-Zeitung darüber berichtet.
Der Verdächtige soll versucht haben, im Darknet Waffen zu beschaffen und wurde bei der inszenierten Übergabe der Güter festgenommen. Er befindet sich jetzt in U-Haft. Eigentlich geschah die Festnahme schon am 26. August – erst heute war sie aber bekanntgegeben.
Auktion (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.10.2021
Terroranschlag in Wien 2020: Fünf Monate Haft im Prozess um gefälschte Papiere – Bericht
Mitte November wurde eine Hamburger Wohnung durchsucht, wo alle für eine Bombe nötigen Bestandteile entdeckt wurden – unter anderem Schwefel, Kaliumnitrat und Kohlepulver.
Der marokkanische Vater des Festgenommenen sei Mitverantwortlicher der Al-Quds-Moschee gewesen, in der sich vor den Anschlägen vom 11. September 2001 die Angehörigen der Hamburger Terrorzelle um Mohammed Atta getroffen hatten, meldete die DPA.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала