Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Als Zeichen für Meinungsfreiheit: Weimar ehrt kurdischen Anwalt mit Menschenrechtspreis

© AFP 2021 / Yasin AkgulAnhänger der prokurdischen Demokratischen Volkspartei (HDP) halten ein Bild des inhaftierten ehemaligen Parteivorsitzenden Selahattin Demirtas bei einer Kundgebung in Istanbul (Archivbild)
Anhänger der prokurdischen Demokratischen Volkspartei (HDP) halten ein Bild des inhaftierten ehemaligen Parteivorsitzenden Selahattin Demirtas bei einer Kundgebung in Istanbul (Archivbild)  - SNA, 1920, 10.12.2021
Abonnieren
Die Stadt Weimar will den inhaftierten Politiker Selahattin Demirtas mit ihrem Menschenrechtspreis am Freitag ehren, der sich für die friedliche Lösung der Kurdenfrage und die Gleichberechtigung der Menschen in der Türkei einsetzt. Wegen hohen Corona-Zahlen findet die Verleihung laut einer Pressemitteilung der Stadt in einem digitalen Format statt.
Die Veranstaltung soll demnach auf der Internet-Startseite der Stadt Weimar übertragen werden. Der Preis, der mit 5000 Euro dotiert wird, soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (DPA) stellvertretend an den Bruder des inhaftierten Menschenrechtlers gehen.
Tausende Menschen demonstrieren in Türkei für Rücktritt Erdogans - SNA, 1920, 04.12.2021
Tausende Menschen demonstrieren in Türkei für Rücktritt Erdogans
Die Kandidatur Demirtas wurde von der Gesellschaft für bedrohte Völker vorgeschlagen, so die Nominierung. Dem Stadtratsbeschluss zufolge sitzt der ehemalige Präsidentschaftskandidat und linke HDP-Oppositionspolitiker seit 2016 unrechtmäßig in Haft. Sein Schicksal stehe beispielhaft für die zunehmende Verfolgung von Menschenrechtlern und Politikern in der Türkei, die „öffentlich mutig ein Ende von Willkür, Rechtlosigkeit und Minderheitenunterdrückung fordern“, lautet die Begründung.
„Mit der Verleihung des Weimarer Menschenrechtspreises könnte ein Zeichen gesetzt werden für mehr Rechtsstaatlichkeit und Meinungsfreiheit in der Türkei“, hieß es weiter.
Seit 1995 verleiht die Stadt Weimar ihren Menschenrechtspreis. Dieser wird alljährlich am Internationalen Tag der Menschenrechte vergeben, der auf den 10. Dezember fällt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала