Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Großbritannien schickt Pioniertruppen an die Grenze zu Belarus

© SNA / Pavel Bednyakov / Zur BilddatenbankMigranten an der weißrussisch-polnischen Grenze am 29. November 2021
Migranten an der weißrussisch-polnischen Grenze am 29. November 2021 - SNA, 1920, 09.12.2021
Abonnieren
Nach Informationen des britischen Verteidigungsministeriums soll Ende dieses Monats eine 140 Mann starke Einheit nach Polen entsandt werden, um die polnischen Grenzschützer in der Flüchtlingskrise an der Grenze zu Belarus mit speziellen Fähigkeiten zu unterstützen.
Als Nato-Verbündeter und ein zentraler Partner in Europa erhalte Polen bilaterale Unterstützung vom britischen Militär, heißt es in einer Mitteilung auf der Website des britischen Verteidigungsministeriums vom heutigen Donnerstag. Dazu würden Ende Dezember Spezialisten des 32. Pionierregiments nach Polen entsandt. Sie sollen polnischen Grenztruppen bei Planung, Aufbau und Instandsetzung von grenznaher Infrastruktur helfen. Die Stationierung der Briten an der polnischen Grenze zu Belarus wird voraussichtlich bis Ende April andauern.
Verteidigungsminister Ben Wallace erklärte dazu, der Beitrag der Briten zur europäischen Sicherheit sei unerschütterlich. „Wir werden unseren Verbündeten immer Unterstützung anbieten.“ Bei dem Einsatz handele es sich um den sogenannten Non-Combat-Support: die britischen Truppen leisten ausschließlich technische Unterstützung ohne Waffeneinsatz.
Bereits Mitte November hatte Großbritannien eine Aufklärungseinheit in Polen stationiert, „die mit den polnischen Partnern in einer Art und Weise zusammenarbeitete, in der das Vereinigte Königreich behilflich sein kann“, heißt es dazu in der aktuellen Mitteilung.
Bundesinnenministerin Nancy Faeser - SNA, 1920, 09.12.2021
Faeser fordert Einhaltung rechtlicher Standards an Belarus-Grenze und erwägt Frontex-Einsatz
Zusätzlich sind britische Kundschafter derzeit auch an der belarussischen Grenze in Litauen stationiert. Das kleine Team arbeite mit dem litauischen Militär zusammen, um zu prüfen, ob das Vereinigte Königreich bestimmte Fähigkeiten oder spezielles Wissen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise an der Grenze zu Belarus bieten könne.
Großbritannien hatte schon vor Ausbruch der Krise militärisches Personal nach Polen entsandt. Die Soldaten sind Teil einer US-geführten Nato-Kampfgruppe, innerhalb derer sie unter anderem schwere Gefechte an der Ostgrenze üben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала