Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gemeinschaftshaushalt der Nato: Deutsche Ausgaben seit 2019 um mehr als ein Drittel gestiegen

© SNANato-Emblem
Nato-Emblem - SNA, 1920, 09.12.2021
Abonnieren
Deutschland hat seinen Beitrag zum Gemeinschaftshaushalt der Nato in den letzten drei Jahren um mehr als ein Drittel erhöht. Das geht aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sevim Dagdelen hervor.
Deutschland zahlte dieses Jahr 421 Millionen Euro für die Nato ein, informiert am Donnerstag die Deutsche Presse-Agentur (DPA), der die Antwort des Verteidigungsministeriums vorliegt. 2019 lag der deutsche Beitrag bei 313 Millionen Euro, 2020 bei 390 Millionen Euro. Das entspricht einem Anstieg von 34,5 Prozent innerhalb von drei Jahren. Die gesamte Gemeinschaftsfinanzierung der Nato beträgt 2,581 Milliarden Euro, so die DPA.
Nato-Flagge - SNA, 1920, 08.12.2021
Nato steuert einen Konfrontationskurs gegen Russland – Putin
Die Außenexpertin der Linksfraktion im Bundestag, Sevim Dagdelen, hält es sozial- und friedenspolitisch für fatal, „die Nato mit einem immer größeren deutschen Anteil mästen zu wollen“.
„Statt die Kriegsgefahr in Europa durch eine gefährliche Hochrüstungspolitik der Nato weiter zu steigern, muss die Bundesregierung sich mit aller Kraft für Sicherheit und Stabilität durch Verständigung und Kooperation mit Russland einsetzen“, sagte Dagdelen gegenüber der DPA.

Das Erbe von Donald Trump

Ende 2019 hatten sich die Nato-Mitgliedstaaten laut dem „Tagesspiegel“ unter Druck des damaligen US-Präsidenten Donald Trump auf eine Neuverteilung der gemeinsamen Kosten ab 2021 geeinigt. Nach dem neuen Kostenschlüssel sollen die USA 16,35 Prozent statt der früheren 22,1 Prozent in das Budget einzahlen, während der deutsche Beitrag in Höhe von 14,8 auf 16,3 Prozent der gemeinsamen Kosten angehoben wurde.
Die Ausgaben für den Gemeinschaftshaushalt umfassen nur die Verwaltungskosten, wie etwa für Personal, das Hauptquartier und weitere Infrastrukturen. Staatliche Verteidigungsausgaben fließen in die Summe nicht ein.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала