Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Werden Preis zahlen“ – China verärgert über diplomatischen Olympia-Boykott

© REUTERS / CARLOS GARCIA RAWLINSOlympische Winterspiele 2022
Olympische Winterspiele 2022 - SNA, 1920, 09.12.2021
Abonnieren
Nach den USA haben auch Australien, Kanada und Großbritannien angekündigt, keine Regierungsvertreter zu den Olympischen Spielen von Peking zu schicken. China reagierte verärgert und betonte, Sport habe nichts mit Politik zu tun.
Peking hat den diplomatischen Olympia-Boykott durch die USA, Australien, Kanada und Großbritannien scharf kritisiert. Wie die Deutschen Presse-Agentur berichtet, hat der chinesische Außenamtssprecher Wang Wenbin am Donnerstag gesagt, die vier Länder „werden einen Preis für ihr Fehlverhalten zahlen“. „Ich möchte hervorheben, dass China keines der betreffenden Länder eingeladen hat“, sagte der chinesische Außenamtssprecher ferner. Egal ob die Offiziellen kommen oder nicht, werde es erfolgreiche Spiele in Peking zu sehen geben. „Sport hat nichts mit Politik zu tun.“ Die große Mehrheit der internationalen Gemeinschaft unterstütze die Winterspiele in Peking, sagte Wang Wenbin.
Die USA hatten den diplomatischen Olympia-Boykott ausgerufen und als Begründung den „Genozid“ in der autonomen Region Xinjiang und andere Menschenrechtsverletzungen in China genannt. Australien, Kanada und Großbritannien schlossen sich dem Boykott am Mittwoch an. Auch in Deutschland gibt es Stimmen, die sich für einen Olympia-Boykott aussprechen, vornehmlich sind es Politiker der Grünen.
CDU-Politiker Friedrich Merz bei einem Parteitag in Leipzig, 22. November 2019 - SNA, 1920, 08.12.2021
Olympia in Peking: CDU-Politiker Merz fordert EU-Boykott der Winterspiele
Derweil halten die Veranstalter und das Internationale Olympische Komitee (IOC) an den Spielen, die vom 4. bis zum 20. Februar in Peking stattfinden sollen, fest. Im Gespräch mit der DPA hatte IOC-Präsident Thomas Bach erneut betont, das IOC bleibe politisch neutral und könne keine Probleme lösen, die Generationen von Politikern nicht gelöst hätten.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала