Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Australien schließt sich dem Boykott der Olympia-Spiele in Peking an

© AFP 2021 / JADE GAOOlympische Winterspiele 2022 Logo
Olympische Winterspiele 2022 Logo  - SNA, 1920, 08.12.2021
Abonnieren
Australien schließt sich nach Angaben seines Premierministers Scott Morrison den Vereinigten Staaten bei einem diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele in Peking an. Australische Athleten werden an den Spielen aber teilnehmen.
„Australische Regierungsbeamte werden zu diesen Spielen nach China nicht reisen“, sagte Morrison am Mittwoch vor Journalisten in Sydney. Diese Entscheidung wurde mit angeblichen Menschenrechtsverletzungen in Xinjang sowie anderen Fragen, die „mit Chinas Einmischung in australische Angelegenheiten verbunden sind“ erklärt. Australien würde mit Chinas Regierung diese Probleme gerne besprechen, doch Peking habe „schrittweise alle Möglichkeiten dafür ignoriert“, sagte Morrison.
Der Boykott riskiert eine weitere Belastung der Beziehungen zwischen beiden Staaten, die sich verschlechterten, nachdem Canberra Huawei Technologies 2018 aus seinem 5G-Breitbandnetz verbannt und eine unabhängige Untersuchung der Ursprünge des Erregers Sars-Cov-2 gefordert hatte.
China, Australiens größter Handelspartner, reagierte mit Zöllen auf mehrere australische Rohstoffe, darunter Kohle, Rindfleisch, Gerste und Wein. Morrison sagte, alle weiteren Handelsstörungen seien „völlig und absolut inakzeptabel“.

Reaktion aus China

China hat laut dem Regierungssprecher Wang Wenbin keine Regierungsvertreter Australiens zu den Spielen eingeladen. „Ob sie kommen oder nicht, wird keiner bemerken“, sagte der Sprecher und betonte, dass die Olympischen Spiele keine Szene für „politische Shows und Manipulationen“ sei.
Wie Chinas Botschaft in Australien mitteilte, widerspreche Canberras Boykott der Spiele seinen öffentlichen Erklärungen, die Beziehungen zu Peking normalisieren zu wollen. Jedoch seien australische Athleten bei den Spielen willkommen. Ihr Erfolg hänge nicht von der Anwesenheit australischer Beamten ab, hieß es.
Neben Australien haben einen diplomatischen Boykott bereits die USA und Japan angekündigt. Die Regierung von Neuseeland teilte ebenfalls mit, dass ihre offiziellen Vertreter wegen der Pandemie nicht kommen werden.
Die Olympischen Winterspiele 2022 finden in Peking vom 4. bis 20. Februar statt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала