Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Lebendimpfstoff gegen Corona? Virologe über neue Omikron-Variante

CC0 / geralt / Pixabay / Coronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.12.2021
Abonnieren
Die neue Coronavirus-Variante Omikron kann sich als Lebendimpfstoff erweisen, da er eine reduzierte Pathogenität aufweist. Der Virologe Professor Pjotr ​​Tschumakow vom Engelgardt-Institut für Molekularbiologie (Russland) hat sich dazu gegenüber dem Portal Ura.ru geäußert.
„Es gibt eine optimistische Meinung, dass Covid jetzt in beschleunigter Form die zweite Evolutionsphase durchlaufen hat. Es ist weniger pathogen, aber gleichzeitig ansteckender geworden, was auch gut ist, denn vielleicht hat die Natur auf diese Weise einen Lebendimpfstoff gegen das Coronavirus geschaffen. Das heißt, die Menschen, welche die Krankheit durchmachen und an dieser Coronavirus-Variante erkranken werden, werden gegen die krankheitsverursachenden Varianten resistent sein“, sagte Tschumakow, der Leiter des Labors für Zellproliferation am Engelhardt-Institut für Molekularbiologie Moskau und korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften (RAN).
Zudem gab er an, dass es mit dem Auftauchen der Omikron-Variante wohl keine Lockdowns mehr geben werde.
„Wir werden beobachten, wie sich das entwickelt, denn wir müssen noch verfolgen, wie Omikron die krankheitserregenden Varianten verdrängt und wie sich dies auf die Schwere der Erkrankung und die Zahl der Patienten auf Intensivbetten auswirkt. Diese Quarantänemaßnahmen sind ja an die Möglichkeiten der Medizin gebunden. Wenn dies eine Atempause für die Medizin gibt, werden wir wahrscheinlich keine ernsthafteren Quarantänen mehr sehen“, fügte Tschumakow hinzu.
Die zunächst im Süden Afrikas entdeckte Omikron-Variante wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als eine besorgniserregende Virusvariante eingestuft. Angaben zufolge enthält diese Corona-Variante 32 Mutationen und ist dadurch nicht nur hoch ansteckend, sondern auch gegenüber Impfstoffen resistent. Zugleich gab die WHO zu, dass bisher kein einziger Todesfall dadurch gemeldet worden sei.
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 03.12.2021
Imageschaden wegen Namen von Corona-Stamm: Russische Klinikkette „Omikron“ klagt gegen WHO
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала