Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russischer Corona-Impfstoff Sputnik Light erweist sich in Argentinien als „sicher und effektiv“

© SNA / RDIF / HandoutCorona-Impfstoff Sputnik Light
Corona-Impfstoff Sputnik Light - SNA, 1920, 06.12.2021
Abonnieren
Der russische Corona-Impfstoff Sputnik Light hat sich laut einer Erklärung des argentinischen Gesundheitsministeriums als sicher und wirksam erwiesen sowie dazu beigetragen, die Ausbreitung des Coronavirus in Argentinien zu verhindern.
„Angesichts des aktuellen epidemiologischen Notfalls hat die (Nationale Agentur für die Kontrolle von Arzneimitteln, Lebensmitteln und Medizintechnik – Anm.d.Red) ANMAT die Zulassung des Impfstoffs Sputnik Light empfohlen ... Dieser Impfstoff ist ein sicheres und wirksames therapeutisches Instrument, um die Sterblichkeit und Infektionszahlen zu senken sowie die Übertragung des Coronavirus in unserem Land zu verhindern “, heißt es in dem Dokument.
Der Russische Direktinvestitionsfonds (RDIF) gab am Montag bekannt, dass der Einzel-Dosis-Impfstoff Sputnik Light in Argentinien als eigenständiges Medikament und Booster-Spritze zugelassen wurde.
Eine Studie in Argentinien zur Bewertung der kombinierten Anwendung von Sputnik Light und Impfstoffen von AstraZeneca, Sinopharm, Moderna und Cansino habe gezeigt, dass Sputnik Light ein wirksamer universeller Impfstoff-Booster sei. Jede Kombination („Impfstoffcocktail“) mit Sputnik Light lieferte am 14. Tag nach der Injektion der zweiten Dosis einen höheren Antikörpertiter – im Vergleich zu Impfungen, bei denen dasselbe Präparat als erste und zweite Dosis gespritzt werde, so der RDIF.
Die in mehreren Ländern veröffentlichten Daten bestätigten die hohe Sicherheit und Wirksamkeit von Sputnik Light bei der Impfung der Bevölkerung. Insbesondere Daten des Gesundheitsministeriums der Provinz Buenos Aires (Argentinien) zeigten eine Wirksamkeit von 78,6-83,7 Prozent von Sputnik Light bei der Impfung älterer Menschen.
Alexander Ginzburg, Direktor des Gamaleja-Forschungsinstituts für Epidemiologie und Mikrobiologie (Archiv) - SNA, 1920, 29.11.2021
Gamaleja-Institut: Impfstoff-Entwicklung gegen Omikron innerhalb von zehn Tagen möglich
Nach Russland und Weißrussland war Argentinien der dritte Staat, der Sputnik V im Dezember 2020 einsetzte. Die Corona-Inzidenz könnte dadurch innerhalb von vier Monaten um das 35-fache reduziert werden.
Sputnik V ist ein Adenovirus-basierter Vektorimpfstoff, seine Vorteile sind Sicherheit, Effizienz und nur wenige Nebenwirkungen. Inzwischen ist er in 71
Ländern mit mit einer Gesamtbevölkerungszahl von rund vier Milliarden genehmigt worden. Das Vakzin hat eine Wirksamkeit von 97,6 Prozent. Der Zahl liegt die Auswertung der Impfresultate von 3,8 Millionen immunisierten Bürgern Russlands zugrunde.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала