Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mehrheit der Deutschen befürwortet Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte – Umfrage

© REUTERS / Thilo SchmuelgenPianist auf einem Weihnachtsmarkt in Köln, Deutschland
Pianist auf einem Weihnachtsmarkt in Köln, Deutschland - SNA, 1920, 06.12.2021
Abonnieren
74 Prozent der Deutschen unterstützen die Beschränkung von Kontakten für Ungeimpfte in der Corona-Pandemie. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für die „Augsburger Allgemeine“.
Demnach lehnten 23 Prozent die Maßnahmen ab. Weitere drei Prozent der Deutschen konnten die Frage nicht beantworten.
Wie es weiter heißt, begrüßen die neue Regelung die Anhänger fast aller größeren deutschen Parteien. Nur die Wähler der AfD sind mit 77 Prozent mehrheitlich gegen die Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Die Anhänger der Grünen (90 Prozent), der SPD (89 Prozent) und der Union (87 Prozent) stimmen der Maßnahme am meisten zu.

Strenge Kontaktregeln für Ungeimpfte

Am Donnerstag hatten sich Bund und Länder angesichts der Corona-Lage in Deutschland auf verschärfte Maßnahmen verständigt. Die neuen Regelungen sollen vor allem Ungeimpfte treffen: Sobald Ungeimpfte beteiligt sind, darf sich nur ein Haushalt mit zwei weiteren Personen eines weiteren Haushalts privat treffen.
Ein 2G-Schild am Eingang einer Bar in Berlin. - SNA, 1920, 04.12.2021
Deutschland verschärft Corona-Regeln – Städte wollen mehr Hilfe der Polizei
Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Ehegatten sowie die Lebenspartnerinnen und -partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten dabei als ein Haushalt – auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben.
Private Zusammentreffen, an denen nur Geimpfte und Genesene teilnehmen, sind von der neuen Regelung nicht betroffen.

Corona-Stand in Deutschland

Bisher haben sich nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (Stand: 6. Dezember, 03:27 Uhr) 6.185.961 Menschen bundesweit mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. Das ist ein Plus von 27.836 gegenüber dem Vortag.
Straßenumfrage in Berlin - SNA, 1920, 03.12.2021
Berliner Stimmen
Offenbar große Zustimmung zu verschärften Corona-Maßnahmen - Straßenumfrage in Berlin
Weitere 81 Todesfälle wurden demnach innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Insgesamt sind damit bislang 103.121 Menschen an oder mit dem Erreger gestorben.
Geldstrafen für Corona-Sünder in der Schweiz

Die Geldstrafen befinden sich je nach Verstoß in einem Bereich zwischen 50 und 10.000 Franken. Für sogenannte Maskenmuffel liegt der Betrag zwischen 50 und 200 Franken (46 bis 184 Euro). Die Höhe der Strafe wächst jedoch, wenn sich die Person nicht an die Quarantäne- und Isolationsmaßnahmen hält. Das Schweizer Epidemiengesetz schreibt vor, dass ein Verstoß bei fahrlässigem Verhalten mit bis zu 5000 und bei vorsätzlichem Verhalten mit bis zu 10.000 Franken (4620 bis 9241 Euro) bestraft werden kann.

ExpandierenMinimieren
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала