Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Für den Fall von Weltuntergang: Australien wird 2022 „Black Box der Erde“ aufstellen

© AFP 2021 / JOHANNES EISELEEin schmelzender Eisberg
Ein schmelzender Eisberg - SNA, 1920, 06.12.2021
Abonnieren
Australien wird Anfang 2022 die sogenannte Black Box der Erde installieren, einen Rekorder, der Informationen über die menschliche Zivilisation auf einer zu diesem Zweck geschaffenen Website für den Fall des Weltunterganges sammeln soll. Das Projekt soll auf das Problem der globalen Erwärmung aufmerksam machen.
„Wenn wir unsere Lebensweise nicht drastisch ändern, werden der Klimawandel und andere vom Menschen verursachte Bedrohungen zum Niedergang unserer Zivilisation führen“, heißt es in einer Erläuterung auf der Webseite des Projekts Earth's Black Box.
Der Zweck des Projekts sei, „einen unvoreingenommenen Bericht über die Ereignisse zu liefern, die zum Untergang des Planeten führen“, künftige Generationen in Verantwortung zu halten und „zu dringendem Handeln anzuregen“.
„Die Black Box der Erde wird jeden Schritt aufzeichnen, den wir in Richtung der Katastrophe unternehmen. Hunderte von Datensätzen, Messungen und Interaktionen, die sich auf den Zustand unseres Planeten beziehen, werden kontinuierlich erfasst und für künftige Generationen sicher gespeichert“, heißt es weiter. „Wie die Geschichte endet, hängt ganz von uns ab“.
Nach Angaben des Senders ABC soll die Black Box einen zehn Meter langen, vier Meter breiten und drei Meter hohen Kasten aus Stahl darstellen, der auf einem abgelegenen Felsen an der Westküste der Insel Tasmanien aufgestellt werden soll. Der Standort sei aufgrund seiner geopolitischen und geologischen Stabilität ausgewählt worden. Tasmanien hat sich im Wettbewerb mit anderen Standorten wie Malta, Norwegen und Katar durchgesetzt.
Im Kasten sollen von Solarzellen und Batterien angetriebene Festplatten installiert werden, die Informationen und Analysen zu den Problemen der Welt in Echtzeit speichern sollen. Hinzukommen würden Informationen über den Klimawandel, das Aussterben von Arten, die Umweltverschmutzung und die Auswirkungen auf die Gesundheit. Eine Beta-Version dieser Aufzeichnung kann man derzeit auf der Webseite des Projekts beobachten.
CO2 - SNA, 1920, 27.11.2021
Warnung vor der „Klima-Hysterie“: Wissenschaftliche Bedeutung von CO2 „noch nicht geklärt“
„Die Idee besteht darin, dass, wenn die Erde infolge des Klimawandels zugrunde geht, dieses unzerstörbare Aufzeichnungsgerät für diejenigen da sein wird, die übrig bleiben, damit sie daraus lernen“, sagte Jim Curtis, Executive Creative Director bei der Marketingagentur Clemenger BBDO, die das Projekt betreibt, gegenüber dem australischen Sender ABC.
Zudem solle die Black Box Staats- und Regierungschefs in Kenntnis setzen, dass ihr „Handeln oder Nichthandeln“ dokumentiert werde.
Ein „Lagerfeuer“ auf der Sonne: Bilder des Muttersterns vom Solar Orbiter - SNA, 1920, 04.11.2021
Übrigens: Wann wird die Sonne zu heiß für die Menschen auf der Erde?
Offenbar soll das Projekt die Einwohner der Erde verantwortungsbewusster machen: „Wenn die Menschen wissen, dass sie aufgezeichnet werden, hat das einen Einfluss darauf, was sie tun und sagen“, meinte Jonathan Kneebone, Mitbegründer des Kunstkollektivs Glue Society, das an der Entwicklung des Projekts beteiligt war.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала