Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Aus Versehen gegen Covid-19 geimpft: Zwei Babys in Brasilien müssen ins Krankenhaus

CC0 / PublicDomainPictures / Pixabay / Säugling (Symbolbild)
Säugling (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.12.2021
Abonnieren
Zwei Babys im Alter von zwei und vier Monaten haben in der brasilianischen Stadt Sorocaba im Bundesstaat San Paolo aus Versehen eine Pfizer-Impfung gegen Covid-19 erhalten. Darüber berichten lokale Medien am Wochenende. Die Säuglinge zeigten schwere Reaktionen und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Eigentlich sollte den Kleinen ein pentavalenter Impfstoff gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Hepatitis B und Haemophilus influenzae Typ b (Hib) verabreicht werden. Eines der Babys hatte einige Stunden nach der falschen Impfung hohes Fieber und musste sich mehrmals erbrechen. Nun müssen die Säuglinge sieben Tage lang im Krankenhaus bleiben, wo sie mit Elektro- und Echokardiographie überwacht werden, zudem soll ihnen alle 48 Stunden Blut abgenommen werden.
Franziska Giffey (Archivfoto) - SNA, 1920, 03.12.2021
Giffey schlägt Impfangebot für Kinder an Schulen und Kitas vor
Die Gemeinde Sorocaba bestätigte laut „Olhar Digital“ den Fall und erklärte, sie habe ein Disziplinarverfahren eingeleitet, um den Vorfall zu untersuchen. Der Pflegetechniker, der die Vakzine verabreicht hatte, sei vorerst aus dem Behandlungsraum für Injektionszwecke entfernt worden, hieß es.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала