Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Frankreich bringt 330 Menschen aus Kabul in Sicherheit

© CC0 / blende12 / PixabayFlugzeug (Symbolfoto)
Flugzeug (Symbolfoto) - SNA, 1920, 04.12.2021
Abonnieren
Ein Flugzeug des französischen Außenministeriums hat rund 330 Menschen aus Afghanistans Hauptstadt Kabul nach Katar gebracht. Neben elf Franzosen und rund 60 Niederländern waren 258 Afghanen an Bord, die als Journalisten oder wegen einer früheren Tätigkeit für die französischen Streitkräfte bedroht sind.
Das teilte das französische Außenministerium am Freitagabend laut der Nachrichtenagentur DPA mit. Am Wochenende solle der Weiterflug nach Frankreich organisiert werden. Seit dem Fall Afghanistans und seiner Hauptstadt an die militant-islamistischen Taliban* Ende August hat Frankreich laut dem Außenministerium rund 400 Afghanen und 110 Franzosen aus Kabul ausgeflogen.
Afghanen und Bürger anderer Länder verlassen Afghanistan (Archiv) - SNA, 1920, 10.11.2021
Afghanistan
Erster Evakuierungsflug der Bundesregierung aus Kabul seit Bundeswehr-Luftbrücke
Am Samstag erklärte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, sein Land arbeite mit anderen europäischen Staaten daran, eine gemeinsame diplomatische Vertretung in Afghanistan zu eröffnen. Deutschland hatte nach der Machtübernahme der Taliban die Botschaft in Kabul geschlossen. Ende August sagte Bundesaußenminister Heiko Maas allerdings, dass die Botschaft in der afghanischen Hauptstadt unter bestimmten Bedingungen wieder öffnen könnte.
Die deutsche Regierung hatte Anfang November einen ersten Evakuierungsflug aus Kabul seit der Bundeswehr-Luftbrücke im vergangenen August organisiert. Eine Chartermaschine brachte 329 Menschen, darunter Deutsche, ehemalige Ortskräfte und weitere schutzbedürftige Afghanen, in Sicherheit. Bereits nach der Machtübernahme in Afghanistan durch die radikalislamischen Taliban hatte die Bundeswehr in elf Tagen mehr als 5300 Deutsche, Afghanen und Staatsbürger anderer Länder mit Militärtransportern ausgeflogen. Die Aktion endete kurz vor dem Abzug der letzten US-Soldaten aus Afghanistan.
* Die Organisation ist wegen Terror-Aktivitäten mit UN-Sanktionen belegt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала