Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Modernisierte Kernwaffe: USA stellt erstes Serienstück von B61-12 her

CC0 / LizzieB67 / Flagge der USA
Flagge der USA - SNA, 1920, 03.12.2021
Abonnieren
Die National Nuclear Security Administration (NNSA) hat am Donnerstag bekannt gegeben, im Rahmen des „Programms zur Verlängerung der Lebensdauer“ (Life Extension Program, LEP) die erste verbesserte Einheit der nuklearen Wasserstoffbombe B61-12 hergestellt zu haben.
Nach Angaben der Behörde ist die First Production Unit (FPU) des Programms am 23. November dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen worden.
Jill Hruby, die Staatssekretärin für nukleare Sicherheit des US-Energieministeriums (DOE) und NNSA-Administratorin, zeigte sich auf Twitter von der nuklearen Modernisierung des Landes begeistert:
„Dies ist ein großer Meilenstein für die Modernisierung von Lagerbeständen und zeigt das Engagement unserer Nation für die nukleare Abschreckung.“
Wie die NNSA auf ihrer Internet-Seite mitteilt, trägt das B61-12-Programm zur Verlängerung der Lebensdauer dazu bei, den amerikanischen Nuklearwaffenvorrat zu modernisieren und die luftgestützte nukleare Abschreckungsfähigkeit der Nation aufrechtzuerhalten.
Das Nuklearsicherheitsunternehmen soll in enger Abstimmung mit der US Air Force zusammengearbeitet haben, „um die B61-12 FPU nach mehr als neun Jahren Design, Entwicklungs-, Qualifizierungs- und Komponentenfertigungsarbeiten zu liefern“.

NNSA-Mitarbeiter zeigen sich zuversichtlich

„Mit diesem Programm liefern wir dem Verteidigungsministerium ein System, das die Genauigkeit verbessert und den Ertrag reduziert, ohne die militärischen Eigenschaften zu ändern, und gleichzeitig die Sicherheit und Zuverlässigkeit verbessert“, sagte Jill Hruby, DOE Under Secretary for Nuclear Security und NNSA-Administrator.
Die Modernisierungsarbeiten an der B61-12 würden auch, heißt es weiter, sicherstellen, dass der Sprengkopf sowohl auf aktuellen als auch auf zukünftigen Plattformen aus der Luft geliefert werden könne – „um die Anforderungen des Verteidigungsministeriums zu erfüllen“.
Auch Charles Verdon, stellvertretender NNSA-Administrator für Verteidigungsprogramme, nahm Stellung dazu. Demnach lobte er die „jahrelange nahtlose Ausführung“ zwischen NNSA- und US Air Force-Teams. Die Integration der NNSA Bomb Assembly und der Boeing Tailkit Assembly sowie die gemeinsame Zertifizierung auf mehreren Flugzeugplattformen seien, so Verdon weiter, ein Beweis für „unser anhaltendes Engagement für die nationale Sicherheit und die unserer Verbündeten und Partner“.
Militärorchester beim Nato-Gipfel in Budapest (Archivbild) - SNA, 1920, 23.05.2021
Konzert der Großmächte oder „das Zittern des Westens“ vor Russland?

B61-12 Life Extension Program

Das B61-12 Life Extension Program (LEP) soll der NNSA-Seite zufolge die B61-3, 4 und 7 Wasserstoffbomben ersetzen sowie eine geringere Ausbeute haben und mit neueren Flugzeugen kompatibel sein.
Die Kernkraftbombe B61, die von Stützpunkten der US-Luftwaffe und der Nordatlantikpakt-Organisation (Nato) stationiert wurde, ist seit über 50 Jahren im Einsatz. Seit die erste B61 im Jahr 1968 bereitgestellt worden war, waren viele Modifikationen vorgenommen worden, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der B61 zu verbessern.
Die modifizierte B61-Variante soll der NNSA zufolge die B61-3, 4 und 7 ersetzen. Dieser Schritt soll demnach zur Verlängerung der Lebensdauer der Bombe um mindestens 20 Jahre beitragen. Der B61 LEP werde auch weiterhin die Sicherheit und Wirksamkeit der Waffe gewährleisten, so die Atombehörde.
Die NNSA geht davon aus, dass die Produktion in vollem Umfang im Mai 2022 beginnt und im Geschäftsjahr 2026 abgeschlossen wird.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала