Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Frankreich offenbar kurz vor Abschluss von Kampfjet-Deal mit Vereinigten Arabischen Emiraten

© SNA / Sergej Mamontow / Zur BilddatenbankFranzösisches Mehrzweckkampfflugzeug vom Typ Rafale F3 (Archiv)
Französisches Mehrzweckkampfflugzeug vom Typ Rafale F3 (Archiv) - SNA, 1920, 03.12.2021
Abonnieren
Der französische Präsident Emmanuel Macron wird vermutlich am Freitag einen milliardenschweren Kampfflugzeug-Deal mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) besiegeln. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf zwei Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen.
Es geht dabei konkret um den Verkauf von Kampfjets des Typs Rafale des französischen Flugzeugherstellers Dessault. Insidern zufolge könnte Abu Dhabi etwa 60 Kampfflugzeuge erwerben. Dies wäre der größte internationale Großeinkauf von Rafale-Kampfflugzeugen aus dem Hause Dassault. Frankreich wolle somit die wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zu Abu Dhabi vertiefen.
Das französische Präsidialamt habe es abgelehnt, den Verkauf zu bestätigen oder zu dementieren, hieß es. Dassault war demnach für eine Stellungnahme bisher nicht zu erreichen.
Der französische Präsident, Emmanuel Macron, beginnt am Freitag eine zweitägige Reise in die Golfregion und wird auch Katar und Saudi-Arabien besuchen. Der französische Staatschef hat gute Beziehungen zum Kronprinzen von Abu Dhabi, Scheich Mohammed bin Zayed al-Nahyan, aufgebaut. Zwischen beiden Ländern fließen bereits Investitionen. Paris unterhält außerdem eine ständige Militärbasis in der Hauptstadt der Emirate.
Am Dienstag hatte Anwar Gargash, der diplomatische Berater des Kronprinzen, mitgeteilt, dass die Vereinigten Arabischen Emirate und Frankreich während des Besuchs von Macron am 3. Dezember in Dubai wichtige Verträge unterzeichnen sollen.
Auf die Frage, ob Abu Dhabi die französischen Kampfjets kaufen werde, äußerte sich der emiratische Beamte zurückhaltend gegenüber Reportern: „Ich möchte dem Präsidenten das Weihnachtsgeschenk nicht verderben“, sagte er. „Nach dem Besuch des Präsidenten werden sich die Beziehungen in verschiedenen Bereichen ausweiten“, verkündete er. Dazu sollten auch die Bereiche Technologie und Gesundheit gehören.
Der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian trifft sich mit seiner  indonesischen  Amtskollegin Retno Marsudi tin Jakarta am 24. November 2021 - SNA, 1920, 25.11.2021
Nach geplatztem U-Boot-Deal mit Australien: Frankreich stärkt Partnerschaft mit Indonesien
Die Verhandlungen über die Rafale-Kampfflugzeuge laufen seit mehr als einem Jahrzehnt, wobei Abu Dhabi das französische Angebot zur Lieferung von 60 Rafale-Kampfflugzeugen im Jahr 2011 öffentlich als „nicht wettbewerbsfähig und nicht durchführbar“ zurückwies. Abu Dhabi verfügt bereits über Mirage-Kampfflugzeuge, die ebenfalls von der Dassault Aviation Group hergestellt wurden. Aus Verteidigungskreisen heißt es jedoch, dass die Rafale-Jets die Mirage-2000-Flotte ersetzen würde, es aber gleichzeitig unwahrscheinlich sei, dass sie die amerikanische F-35 verdränge, da die VAE ihre Sicherheit weiterhin durch zwei große Lieferanten, Frankreich und die USA, absichern würden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала