Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Aus Wut über Corona-Maßnahmen: Babis spricht von vereiteltem Attentat auf sein Leben

© AFP 2021 / ATTILA KISBENEDEKAndrej Babis
Andrej Babis - SNA, 1920, 03.12.2021
Abonnieren
Der geschäftsführende Premierminister Tschechiens Andrej Babis hat laut tschechischen Medien ein vereiteltes Attentat auf ihn bekannt gegeben. Als Grund für den Anschlagsversuch nannte er verschärfte Corona-Maßnahmen im Land.
Ein junger Mann soll Babis zufolge am Donnerstag ins Regierungsgebäude in Prag eingedrungen sein. Er war mit einem Dolch und einer Pistole bewaffnet. Die Polizei konnte ihn beim Eingang festnehmen. Tschechischen Medien zufolge laufen die Ermittlungen bereits.
Es ist nicht das erste Mal, dass Babis Opfer von Drohungen wegen seiner Entscheidung, die Corona-Regeln zu verschärfen, wird. Ende Februar hatte ein Unbekannter vor dem Sender CNN angekündigt, den tschechischen Premier und seine Familie töten zu wollen. Der Mann wurde später in Spanien festgenommen. Ende April erhielt Babis einen Entschuldigungsbrief. Zwei Monate später schloss der Mann einen Deal mit den Ermittlern und erhielt eine zweijährige Bewährungsstrafe.
Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis (Archivbild) - SNA, 1920, 10.11.2021
Subventionsbetrug? Tschechiens Justiz fordert erneut Aufhebung der Immunität von Babis
Tschechien hatte am 26. November wegen der neuen Corona-Variante Omikron den Notstand ausgerufen. Zudem gilt seit dem 25. November ein zweiwöchiger Lockdown. Nun ist es verboten, nachts auszugehen, alle Kultur- und Sportveranstaltungen sind abgesagt, Restaurants und mehrere Geschäfte sind geschlossen.
Der erste Omikron-Fall wurde in Tschechien am 27. November bei einer Frau festgestellt, die aus Ägypten kam.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала