Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Koordinator für Indo-Pazifik: Aukus ist „entscheidende Bemühung“ gegen China

© AFP 2021 / Kazhuhiro NogiUS-Koordinator für den Indo-Pazifik Kurt Campbell
US-Koordinator für den Indo-Pazifik Kurt Campbell - SNA, 1920, 01.12.2021
Abonnieren
Die als Aukus bekannte US-Partnerschaft mit Großbritannien und Australien stellt eine entscheidende Bemühung gegen Chinas Vorgehen dar. Das erklärte der US-Koordinator für den Indo-Pazifik, Kurt Campbell, am Mittwoch.
Chinas „provokative Aktionen” gegenüber seinen Nachbarn und der „Wirtschaftskrieg”, den es gegen Australien führe, hätten die Verbündeten näher zusammengebracht, während noch vor sieben oder acht Jahren erwartet worden sei, dass sie auseinanderdriften würden, so Campbell.
Die Aukus-Partnerschaft sei „sowohl eine klare Besorgnis über das, was wir in Bezug auf bestimmte Aktionen und Richtlinien Chinas gesehen haben, als auch die Entschlossenheit, dass wir in unserer Zukunft eine Rolle spielen und dies durchhalten werden“, sagte der Politiker bei einer vom internationalen Think Tank „Lowy Institute“ organisierten Veranstaltung.
„In dieser Hinsicht bin ich außerordentlich stolz auf diese Leistung, und ich denke, es wird eine entscheidende Bemühung für alle beteiligten Länder sein.“
Laut Campbell befinden sich die USA in „frühen Stadien“ des Wettbewerbs mit China, und es ist wichtig, dass die USA und ihre Verbündeten „strategische Umstände“ stabil und entschlossen angehen.
„Es wird wahrscheinlich einige Unebenheiten auf dem Weg geben“, sagte der US-Koordinator. „Das Wichtigste ist die Beständigkeit und dass wir uns weder durch die Zwischenfälle noch die Anreize von unserem Kurs abbringen lassen. Das wird die wichtigste Mission in der kommenden Zeit sein.“
Nordkorea, Phjongjang - SNA, 1920, 01.12.2021
Bericht: Nordkorea hält Aukus-Pakt für US-Kriegswerkzeug
Die Gründung der Aukus-Partnerschaft hatte der australische Premierminister Scott Morrison zusammen mit seinem britischen Amtskollegen Boris Johnson und dem US-Präsidenten Joe Biden Mitte September angekündigt. Zum Ziel hatten sie den Schutz von gemeinsamen Interessen der Länder im indopazifischen Raum gesetzt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала