Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wiederaufnahme der Atomgespräche mit dem Iran in Wien – Irna

© REUTERS / WANA NEWS AGENCYIranischer Außenminister Hossein Amir-Abdollahian
Iranischer Außenminister Hossein Amir-Abdollahian - SNA, 1920, 29.11.2021
Abonnieren
Die Gespräche zwischen Teheran und den Weltmächten zur Wiederbelebung des Atomabkommens von 2015 sind in Wien wiederaufgenommen worden, meldete die staatliche iranische Nachrichtenagentur Irna am Montag.
„Die neue Runde der Gemeinsamen Kommission hat im Palais Coburg in Wien begonnen“, berichtete Irna.
Die Kommission besteht aus Russland, China, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und dem Iran, den Unterzeichnern des Atomabkommens, das die Vereinigten Staaten vor drei Jahren aufgegeben haben.
Michail Bogdanow, Sondergesandter des russischen Präsidenten und stellvertretender Außenminister Russlands, sei nach eigenen Worten bei seinem Besuch in Teheran am Montag mit dem iranischen Außenminister Hossein Amir-Abdollahian zusammengetroffen.
Zuvor hatten iranische Medien berichtet, dass die russische Delegation im Iran eingetroffen sei, um Fragen im Zusammenhang mit der Lösung des Syrien-Konflikts zu erörtern. Bogdanow erklärte seinerseits, dass die Tagesordnung der Gespräche breit gefächert sei.
Ein Arbeiter fährt mit dem Fahrrad vor dem Reaktorgebäude des Kernkraftwerks Buschehr, außerhalb der südlichen Stadt Buschehr, Iran, 26. Oktober 2010 - SNA, 1920, 23.11.2021
Israel befürchtet: Iran könnte innerhalb von fünf Jahren Atomwaffen haben
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала